Wirtschaftsverkehr 2007

Zu diesem Thema lädt der Lehrstuhl Verkehrssysteme und -logistik der Universität Dortmund in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik zu einer Fachtagung am 19. April 2007 nach Dortmund ein.

Insbesondere in Ballungsräumen werden aufgrund der bisher schon hoch ausgelasteten Verkehrsinfrastruktur erhebliche Behinderungen für die Wirtschaft und die Bevölkerung zu erwarten sein, zumal die vorhandene Infrastruktur nur bedingt erweitert werden kann. Vor diesem Hintergrund liegen die Themenschwerpunkte der Tagung unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen neben Modellen zur Planung und Prognose auch auf Konzepten zur Steuerung von Wirtschaftsverkehren. Nationale und internationale Referenten aus der Forschung und Praxis berichten über Ansätze der Wirtschaftsverkehrsmodellierung und ihre Anwendung.

As Zielgruppe der Veranstaltung sind Praktiker und Wissenschaftler aus den Disziplinen Logistik, Verkehrsforschung und Raumplanung eingeladen, die Tagung als Plattform zu nutzen, Wissen zu generieren, Informationen zu transferieren und Erfahrungen auszutauschen.

Die Tagung findet am 19. April 2007 ab 09:30 Uhr im Fraunhofer Institut für Materialfluss und Logistik (IML) in Dortmund statt.

Weitere aktuelle Informationen sowie das vollständige Programm können über das Internet unter www.wirtschaftsverkehrsforschung.de abgerufen werden.

Ansprechpartner
Dipl.-Logist. Larissa Neumann
Universität Dortmund
Lehrstuhl für Verkehrssysteme und -logistik
Leonhard-Euler-Str. 2
44227 Dortmund
Telefon +49 (0)231 / 755 – 73 28
Telefax +49 (0)231 / 755 – 63 38
E-Mail: info@wirtschaftsverkehrsforschung.de

Media Contact

Stefan Schmidt idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer