Mathematische Stabilitätsanalyse in der Biomechanik und Robotik

Die Konferenz „Mathematische Stabilitätsanalyse in der Biomechanik und Robotik“, die vom 15. bis 17. Februar am Zentrum für interdisziplinäre Forschung der Universität Bielefeld stattfindet, verbindet die Mathematik mit den Anwendungsgebieten Biomechanik und Robotik.

Unter der Leitung des Mathematikers Peter Giesl (München) und des Sportwissenschaftlers Heiko Wagner (Münster) ist es das Hauptziel des Workshops, eine gemeinsame Sprache unter den beteiligten Disziplinen zu finden und den Anwendungswissenschaftlern das mathematische Werkzeug zur Lösung ihrer Probleme vorzustellen.

Für die Mathematiker ergeben sich interessante Anwendungen ihrer Methoden sowie die Anregung und Notwendigkeit, diese Methoden an die Anwendungsprobleme anzupassen und weiterzuentwickeln.

Tagungssprache ist Englisch.

Weitere Informationen unter:
http://www.uni-bielefeld.de/ZIF/AG/2007/02-15-Giesl.html
Inhaltliche Fragen bitte direkt an die Veranstaltungsleitung:
PD Dr. Peter Giesl, E-Mail: giesl@ma-tum.de
Bei Anfragen zur Tagungsorganisation:
Tagungsbüro des ZiF: Telefon: 0521/106 2769; E-Mail: Trixi.Valentin@uni-bielefeld.de
Pressemitteilung Nr. 17/2007
Universität Bielefeld
Informations- und Pressestelle
Dr. Hans-Martin Kruckis
Telefon: 0521/106-4074 (Sekretariat: 4146)
Fax: 0521/106-2964
E-Mail: hans-martin.kruckis@uni-bielefeld.de

Media Contact

Dr. Hans-Martin Kruckis idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Digitale Lösungen für betreute Wohnformen

Projekt soll Potenziale der Digitalisierung in der Betreuung von chronisch psychisch kranken und seelisch behinderten Menschen aufzeigen. Kann durch digitale Lösungen eine Verbesserung der Versorgungsqualität im betreuten Wohnen geschaffen werden?…

3-D-Laser-Nanodrucker als kleines Tischgerät

Die Laser in heutigen Laserdruckern für Papierausdrucke sind winzig klein. Bei 3-D-Laserdruckern, die dreidimensionale Mikro- und Nanostrukturen drucken, sind dagegen bisher große und kostspielige Lasersysteme notwendig. Forschende am Karlsruher Institut…

Polymere mit Helix-Blöcken

Domänenbildung bei supramolekularen Polymeren durch Bestrahlung mit UV-Licht. Künstliche Polymere sind die Grundstoffe aller Kunststoffe, und haben zumeist keinen geordneten Aufbau (im Gegensatz zu Biopolymeren wie Proteinen). Ein Forschungsteam hat…

Partner & Förderer