Wettbewerb Technikjournalismus für Schülerzeitungen und Campusmedien

Ende November rund um die Nürnberger SPS/IPC/Drives, eine Fachmesse für Automatisierungstechnik, sollen Jungredakteure und Nachwuchsreporter Technik, Technologien und technische Berufe recherchieren.

Daraus können sowohl Artikel als auch Radiobeiträge entstehen. Diese werden von einer Fachjury bewertet und ausgezeichnet. Den besten zehn Teilnehmerinnen und Teilnehmern winkt ein TV-Kurs an der RTL Journalistenschule in Köln.

Zudem sind Sachpreise sowie Praktika und Volontariate in Redaktionen und Pressestellen zu gewinnen.

Teilnehmen können Jungjournalisten von Schülerzeitungen, -radios oder Campusmedien, aber auch allgemein am Journalismus interessierte Jugendliche und junge Erwachsene aus der Schweiz, Deutschland und Österreich.

Der Anmeldeschluss ist der 27. Oktober 2006.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung gibt es unter www.siemens.de/technikjournalismus.

Anfragen sind zu richten an:

Siemens Schweiz AG
Automation and Drives
Postfach
8047 Zürich
Tel. 0848 822 844
Fax 0848 822 855
E-Mail: automation.ch@siemens.com

Media Contact

Siemens Schweiz AG

Weitere Informationen:

http://www.siemens.ch/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Defekte in Halbleitern auf Atomebene aufspüren

Neuer Messaufbau Leipziger Forschender steht ab 2023 zur Verfügung. Moderne Solarzellen arbeiten mit Dünnschichten aus Halbleitern, die Sonnenlicht in elektrische Energie umwandeln. Der Schlüssel, um ihre Effizienz noch weiter zu…

Quantenoptik im Glas

Rostocker Forschende kommen den Geheimnissen von roten, grünen und blauen Quarks-Teilchen auf die Schliche. Forschenden der Universität Rostock ist es gelungen, in einem unscheinbaren Stück Glas einen Schaltkreis für Licht…

Wolken weniger klimaempfindlich als angenommen

Daten aus Flugkampagne: Passat-Kumuluswolken finden sich auf rund 20 Prozent der Erdkugel und kühlen den Planeten. Bisher wurde erwartet, dass diese Wolken durch die Erderwärmung weniger werden und damit den…

Partner & Förderer