Nächste Woche startet der Absolventenkongress in Köln

Besucher-Hoch erwartet
Top-Manager werben um Nachwuchskräfte

Hobsons, der Veranstalter des Absolventenkongresses am 23. und 24. November in Köln, erwartet in diesem Jahr mit weit über 12.000 Studenten und Absolventen ein Besucher-Hoch auf der größten Jobmesse in Deutschland. Rund 250 ausstellende Unternehmen haben Stellen zu vergeben und suchen qualifizierten Nachwuchs.

Sechs der Unternehmen werden auf dem Kongress von Top-Managern präsentiert. Über High Potentials spricht zum Beispiel Jochen Kienbaum, Geschäftsführer von Kienbaum Consultants International. Martin Scholich, Mitglied des Vorstandes bei PricewaterhouseCoopers hält einen Fachvortrag zum Thema Wirtschaftsprüfungsgesellschaften. „Mit Vollgas zur Karriere!“ heißt der Vortrag von Christoph Dänzer-Vanotti, Mitglied des Vorstandes bei der E.ON Ruhrgas AG.

Das vielfältige Programm spricht vor allem junge Akademiker der wirtschaftswissenschaftlichen und technischen Studiengänge an. Für die Ingenieure gibt es unter anderem Expertenrunden zu den Themen Einstieg in die Luft- und Raumfahrtindustrie oder in die Forschung und Entwicklung. In den Podiumsdiskussionen, wie „Produktmanagement: Mit Marken Karriere machen“ und „Der Weg zu der Wirtschaftsprüfung“ diskutieren Absolventen mit den Personalverantwortlichen über tatsächliche Berufschancen.

Die Vorträge auf dem Kongress geben Tipps zum individuellen Bewerbungsprozess von der Analyse der Stellenanzeigen über Selbstmarketing bis zur erfolgreichen Karriereplanung. Ein weiterer interessanter Programmpunkt ist die Diskussion zum Thema „Bachelor und Master – Akzeptanz der neuen Studiengänge auf dem Arbeitsmarkt“.

Wer auf dem Kongress gezielt einen Job sucht, sollte gut vorbereitet in der Messe Köln erscheinen. Tipps zur perfekten Kleidung, zur Gestaltung der Bewerbungsmappe und des Lebenslaufs bietet die Internetseite zur Veranstaltung: www.absolventenkongress.de. Dort finden Absolventen und Young Professionals ebenfalls Informationen zu den ausstellenden Firmen, zum Rahmenprogramm sowie Formulare zum online anmelden oder ausdrucken.

Für alle, die sich bis 20. November online anmelden, kostet der Besuch zwölf Euro; der Eintritt an der Tageskasse beträgt 15 Euro.

Öffnungszeiten: Mittwoch, 23. November 2005: 9-18 Uhr Donnerstag, 24. November 2005: 9-17 Uhr Rückfragen zum Kongressbesuch: Tel.: +49 69 255370 E-Mail: studentenservice@hobsons.de

Hobsons

Die Hobsons GmbH ist einer der führenden Recruitingdienstleister in Deutschland und der Schweiz. Hobsons unterstützt Unternehmen bei der Suche nach qualifizierten Nachwuchs-Führungskräften und berät Hochschulabsolventen und Young Professionals bei Berufseinstieg und Karriereplanung. Zum Leistungsspektrum des Unternehmens gehören Recruiting-Veranstaltungen, Print-Publikationen rund um den Berufseinstieg und zwei Karriereportale: hobsons.de und hobsons.ch. Seit 1989 richtet Hobsons mit dem Absolventenkongress die größten Bewerbermessen in Deutschland und der Schweiz aus.

Pressekontakt: Hobsons GmbH Joanna Rusin-Rohrig Wildunger Straße 6, 60487 Frankfurt Tel.: +49 69 25537 144 Fax: +49 69 25537 159 joanna.rusin-rohrig@hobsons.de

Ansprechpartner für Medien

Joanna Rusin-Rohrig Hobsons GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Kälteschutz für Zellmembranen

Moose und Blütenpflanzen haben gleichartigen Mechanismus auf unterschiedlicher genetischer Grundlage entwickelt Ein Team um die Pflanzenbiologen Prof. Dr. Ralf Reski am Exzellenzcluster Zentrum für Integrative Biologische Signalstudien (CIBSS) der Universität…

Jenaer Forschungsteam erkennt Alzheimer an der Netzhaut

Alzheimer an den Augen erkennen, lange bevor die unheilbare Erkrankung ausbricht: Diesem Ziel ist ein europäisches Forschungsteam unter Beteiligung des Leibniz-Instituts für Photonische Technologien (Leibniz-IPHT) einen Schritt näher gekommen. Mithilfe…

Multiple Sklerose – Immunzellen greifen Synapsen der Hirnrinde an

Schädigungen der grauen Hirnsubstanz tragen maßgeblich zur Progression der Multiplen Sklerose bei. Ursache sind Entzündungsreaktionen, die zum Synapsenverlust führen und die Aktivität der Nervenzellen vermindern, wie Neurowissenschaftler zeigen. Multiple Sklerose…

Partner & Förderer