Deutscher Lebensmittelchemikertag 2004

„Positiver Opiat-Befund bei mohnhaltigen Lebensmitteln – wie unterscheidet man den Heroin-Konsumenten vom Mohnkuchenesser?“ fragen Wissenschaftler aus Bonn in einem Diskussionsvortrag auf dem 33. Deutschen Lebensmittelchemikertag. Hamburger Wissenschaftlern gelang es, die Allergene in Litchi ausfindig zu machen – ebenfalls Thema der Tagung. Die Lebensmittelchemische Gesellschaft, Fachgruppe in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh), versammelt in diesem Jahr wieder rund 500 Lebensmittelchemiker zu ihrer alljährlichen Aussprache vom 13. bis 15. September in Bonn.

Schwerpunkte der Tagung sind die Getränke (von Absinth bis Zitronensaft), molekularbiologische und andere moderne Verfahren der Lebensmittelanalytik, bioaktive Inhaltsstoffe und neue rechtliche Aspekte. Sehr intensiv untersucht wird beispielsweise derzeit die Substanzklasse der Polyphenole in Bier. Ihnen werden trotz der geringen Konzentrationen gesundheitliche Wirkungen nachgesagt. Wirksame Schlüsselverbindungen hat man auch in Röstkaffeegetränken neu entdeckt. In Früchten und Fruchtsäften interessiert man sich für die Anthocyangehalte. Diese natürlichen Farbstoffe, die ebenfalls zu den Polyphenolen zählen, verfügen über eine sehr gute antientzündliche Wirkung. Wie sich das Spektrum der Inhaltsstoffe bei unterschiedlichen Frische- und Tiefkühllagerungen verändert, ist ebenfalls ein Thema der Tagung, die darüber hinaus z.B. auch das europäische Schnellwarnsystem für Lebensmittel und Futtermittel oder die neue deutsche Kakaoverordnung vorstellt.

Media Contact

Dr. Renate Hoer idw

Weitere Informationen:

http://www.gdch.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close