Botanikertagung 2004 in Braunschweig

1.000 Wissenschaftler diskutieren Neues aus der Pflanzenforschung – Einladung zum Pressegespräch

Fast 1.000 Wissenschaftler werden sich in der kommenden Woche vom 6. bis zum 10. September an der Technischen Universität Braunschweig versammeln, um neueste Erkenntnisse der Pflanzenforschung auszutauschen. Zur Jahres-tagung der Deutschen Botanischen Gesellschaft, die in diesem Jahr von der Technischen Universität Braunschweig ausgerichtet wird, werden Experten aus den USA, aus Australien, nahezu allen EU-Mitliedsstaaten und aus Osteuropa erwartet. International bekannte Fachvertreter werden ihre Forschungs-arbeiten in über 200 Vorträgen präsentieren. Junge Wissenschaftler werden außerdem etwa 500 wissenschaftliche Posterbeiträge vorstellen und mit erfahrenen Forschern diskutieren. „Die heutige Pflanzenforschung ist so vielschichtig, dass selbst die eine Woche unserer Tagung nicht ausreicht, um alle Gebiete gleichwertig zu behandeln. Wir mussten deshalb Schwerpunkte setzen“, meint Tagungspräsident Prof. Ralf Mendel vom Institut für Pflanzenbiologie der TU Braunschweig. Im Mittelpunkt des Kongresses stehen daher Fragen der Molekularbiologie und Biochemie, der Physiologie und Zellbiologie und der Evolution von Pflanzen. Natürlich wird auch die grüne Biotechnologie im Zentrum des Interesses stehen, deren rasante Fortschritte in der Session „Transgene Nutzpflanzen“ dem Fachpublikum vorgestellt werden.

Zum Pressegespräch mit dem Präsidenten der Deutschen Botanischen Gesellschaft, Prof. Dr. Ulf-Ingo Flügge (Köln), Prof. Dr. Reinhard Lieberei (Hamburg), dem Präsidenten der Vereinigung für Angewandte Botanik, und mit Tagungsleiter Prof. Dr. Ralf Mendel über die aktuellen Themen der Pflanzenbiologie laden wir herzlich ein am

Montag, 6. September, um 13.15 Uhr
im alten Senatssaal der TU Braunschweig, Pockelsstraße 14, 1. OG.

Fototermin: Gelegenheit zum Foto besteht außerdem während der Kongresseröffnung um 8.25 Uhr. Dazu werden unter anderem Lutz Stratmann, Minister für Wissenschaft und Kultur des Landes Niedersachsen und Ministerialdirektor Reinhard Junker, Bundesministerium für Bildung und Forschung, erwartet.

Media Contact

Dr. Elisabeth Hoffmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close