GASTRO-Hotline – Magen, Darm und Leber im Mittelpunkt.

Expertenrat vom Medizinerkongress: Fachärzte beantworten am Telefon Fragen zu Erkrankungen der Verdauungsorgane jeweils von 10:00 bis 18:00 Uhr – Telefonnummer: 0180 / 1357 913

Beschwerden der Verdauungsorgane sind einer der häufigsten Gründe für einen Arztbesuch. Diese Probleme verursachen nicht nur erhebliche Kosten bei den Versicherten und den Krankenkassen, sondern bedeuten für die Betroffenen auch einen beträchtlichen Verlust an Lebensqualität. Viele Beschwerden der Verdauungsorgane sind frühzeitig diagnostiziert gut behandel- und heilbar.

Damit sich Betroffene und Ratsuchende über Erkrankungen der Verdauungsorgane, über deren Behandlungs- und Untersuchungsmöglichkeiten informieren können und einen vielleicht erforderlichen Arztbesuch nicht aufschieben, bietet die Gastro-Liga e.V. (Deutsche Gesellschaft zur Bekämpfung der Krankheiten von Magen, Darm und Leber sowie von Störungen des Stoffwechsels und der Ernährung) gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft für Verdauungs- und Stoffwechselkrankheiten DGVS) e.V. am 2. und 3. September 2004 eine Experten-Hotline an. An diesen Tagen geben die Magen-Darm-Spezialisten jeweils von 10:00 – 18:00 Uhr unter der Telefon-Nummer 0180 / 1357 913 Rat und Auskunft. (In dieser Zeit kostet der Anruf aus dem Festnetz der Deutschen Telekom 0,046 Euro/Minute.

Anlass für diese Experten-Hotline ist die 59. Tagung der DGVS in Leipzig, bei der sich auf Erkrankungen der Verdauungsorgane spezialisierte Ärzte aus ganz Deutschland über die neuesten Forschungsergebnisse auf diesem Gebiet austauschen. Anrufer der Hotline werden direkt mit den Experten in Leipzig verbunden. „Der Kongress ist eine geeignete Plattform die Öffentlichkeit zu informieren. Es sind nicht nur die wichtigsten Forscher Deutschlands anwesend, die auf dem Gebiet der Verdauungskrankheiten arbeiten, sondern es können auch die neuesten Forschungsergebnisse in die Bevölkerung getragen werden.“, betont Prof. Dr. Herbert Koop, stellvertretender Vorsitzender der Gastro-Liga e.V. und Projektleiter der Hotline-Aktion.

Prof. Dr. Joachim Mössner, Direktor der Medizinischen Klinik II der Universität Leipzig, einer der Initiatoren der Hotline, ermuntert ausdrücklich, das Angebot der Gastro-Liga zu nutzen, denn „wann hat man schon einmal die Gelegenheit, die deutschen Experten auf diesem Gebiet, direkt befragen zu können?“

Weitere interessante Informationen zu Erkrankungen der Verdauungsorgane finden sich auf den Webseiten der Gesellschaften. Auf www.gastro-liga.de/Publikationen stehen zahlreiche Online-Ratgeber zum Download bereit. Eine ausführliche Übersicht über Veranstaltungen für Patienten und Ärzte gibt die Rubrik „Termine“ auf www.gastro-liga.de.

Ansprechpartner für Medien

Dr. Bärbel Adams Universität Leipzig

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Technologie bringt Tumor dazu, sich selbst zu eliminieren

Eine neue Technologie von UZH-Forschenden ermöglicht dem Körper, therapeutische Wirk-stoffe auf Abruf an genau der Stelle herzustellen, an der sie benötigt werden. Die Innovation könnte die Nebenwirkungen einer Krebstherapie reduzieren…

Bislang größte genetische Studie zur bipolaren Störung

Wie tragen genetische Faktoren zur Entstehung der bipolaren Störung bei? Um mehr darüber herauszufinden, haben rund 320 Forschende rund um den Globus mehr als 40.000 Betroffene und 370.000 Kontrollen untersucht….

Gleiche Nervenzelle – unterschiedlicher Einfluss auf die Nahrungsaufnahme

Forschende enthüllen die Vielfalt unserer Neuronen… Die Nervenzellen, auch Neuronen genannt, in unserem Gehirn steuern alle grundlegenden Vorgänge in unserem Körper. Aus diesem Grund gibt es verschiedene Typen von Neuronen,…

Partner & Förderer