1. Deutscher Regulierungskongress

Mit der vollen Öffnung der europäischen Energiemärkte zum 1. Juli 2004 sollte auch in Deutschland eine Regulierungsbehörde für den Strom- und Gasmarkt eingerichtet sein. Da das Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) und die dazugehörenden Verordnungen noch nicht verabschiedet sind, nimmt der „designierte Regulierer“ – die Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) – nun seine Arbeit auf der Basis von Übergangsregeln auf. Die Diskussion um die zukünftigen Aufgaben des Regulierers dauern zwischen Wirtschafts- und Umweltministerium und der Energiewirtschaft weiter an. Die Energiewirtschaft fürchtet vor allem, dass die marktwirtschaftlichen Regeln durch die Regulierung außer Kraft gesetzt werden könnten.

Der Präsident der RegTP, Matthias Kurth zieht auf dem 1. Deutschen Regulierungskongress (27. und 28. September 2004, Berlin) eine erste Bilanz über die begonnene Arbeit des Regulierers und stellt die deutschen Regulierungsbemühungen in den europäischen Kontext. Er zeigt auf, dass Regulierung und Wettbewerb kein Widerspruch sein muss. Die Vorgaben der Bundesregierung sowie den Stand der Dinge bei der Novellierung des EnWG erläutert Staatssekretär Georg Wilhelm Adamowitsch (Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit).

Die Vorbildfunktion, die andere europäische Länder für die deutsche Regulierung haben könnte, zeigt David Gray (OFGEM Office of Gas an Electricity Marktes, London) am Beispiel Großbritannien auf. Die Erwartungen und zum Teil erste Erfahrungen mit dem Regulierer stellen Dr. Bernd-Michael Zinow (EnBW Energie Baden-Württemberg AG), Edward Droste (Essent Energie B.V., Niederlande) sowie Dr. Axel Wehmeier (Deutsche Telekom AG) vor.

Die Methoden zur Kalkulation von Netznutzungsentgelten bei Strom und Gas sind ein weiterer Diskussionsschwerpunkt des Kongresses. Unter anderem nehmen dazu der Vorstandsvorsitzende der Mainova AG, Ewald Woste und Dr. Christof Bauer (Degussa AG) Stellung. Die Ausgestaltungsmöglichkeiten für die Unternehmen im Regulierungsmanagement, bei der Regulierung der Netzanschlüsse und der Mess- und Verrechnungspreise sind weitere Themen des von EUROFORUM Deutschland GmbH organisierten Kongresses.

Weitere Informationen:

Melanie Bankstahl
Senior-Konferenz-Managerin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/ 96 86-3434
Fax: +49 211/ 96 86-4434
E-Mail: melanie.bankstahl@euroforum.com

Media Contact

Dr. Nadja Thomas EUROFORUM Deutschland GmbH

Weitere Informationen:

http://www.euroforum.de/regulierung

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close