5. Internationale Konferenz zur Systembiologie (ICSB) in Heidelberg

Mit der Systembiologie biologische Prozesse quantitativ und ganzheitlich verstehen. Die Systembiologie ist eine neue interdisziplinäre Herausforderung für Biologen, Informatiker, Ingenieure und Systemwissenschaftler.

Fünf Tage lang vom 9. bis 13. Oktober 2004 wird Heidelberg zum Mittelpunkt der Systembiologie, einer Forschungsdisziplin, die neue innovative Ansätze für erfolgreiche biotechnologische Verfahren in der Medizin und Industrie aufzeigen wird. Organisiert wird diese Konferenz von der DECHEMA Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie e.V. Mehr als 500 Experten aus der ganzen Welt werden erwartet. Die Veranstaltung steht unter der Schirmherrschaft der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Edelgard Bulmahn.

In diesem Jahr startet die ICSB am 9. und 10. Oktober 2004 mit einem zweitägigen Tutoriums- und Workshop-Programm im Deutschen Krebsforschungszentrum in Heidelberg – und vom 11. bis zum 13. Oktober werden im Kongreßzentrum Heidelberg über 40 hochkarätige Vorträge zu den Themen Metabolic Systems, Signal Transduction, Microbial Systems Biology, Methods and Software for Systems Biology, Spatial Models und Systems Biology for Medicine präsentiert. Abgerundet wird das Konferenzprogramm auch in diesem Jahr durch eine Poster-Präsentation mit rund 250 Postern und eine darin integrierte Firmenausstellung.

Unter den eingeladenen Sprechern sind so herausragende Experten wie Prof. Denis Noble von der University Oxford/UK, Prof. Bernhard O. Palsson von der University of California, San Die-go, CA/USA, Prof. Marc Kirschner von der Harvard Medical School in Boston, MA/USA, oder Prof. Masura Tomita von der Keio Universität in Fujisawa/Japan.

Die im Jahr 2000 in Japan initiierte ICSB Konferenzreihe hat sich seither zu einem der wichtigsten Highlights in der Systembiologie entwickelt. Besonders positiven Einfluß auf den Stellenwert der Konferenzen hat dabei die Tatsache, daß die ICSB jährlich an wechselnden, international renommierten „Pionier-Standorten“ der Systembiologie ausgetragen wird und so zu einer Darstellung der jeweiligen regionalen Stärken der systembiologischen Forschung beiträgt.

Weitere Informationen zum Konferenz-Programm, zur Anmeldung und Einreichung von Last-Minute Posterbeiträgen sowie Ausstellungsmöglichkeiten für Firmen im Internet.

Media Contact

Dr. Christine Dillmann idw

Weitere Informationen:

http://www.icsb2004.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Live-Webinar 10.12.: Fraunhofer IPA vs. Corona

Aktuelle Anwendungsfälle aus der angewandten Forschung Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, denn es gilt, die Bevölkerung und den Wohlstand optimal zu schützen. Expertinnen und Experten von Fraunhofer…

Und der Haifisch, der hat Zähne

Besonderheit im Zahnschmelz von Haifischzähnen entdeckt Haifischzähne müssen während ihrer kurzen Verweildauer auf den Punkt funktionieren: Der Port-Jackson-Stierkopfhai ernährt sich von harten Beutetieren wie Seeigeln und Muscheln. Seine Zähne müssen…

Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren

Yes, we quant! Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IZM wollen die Quantenphysik aus den Lehrbüchern in die Realität bringen. Mit Hilfe von optischen Glas-integrierten Wellenleitern entwickeln sie eine universelle Plattform,…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close