Welttag der Gehörlosen am 27. September – 250 Millionen Hörgeschädigte weltweit

Weltweit wird die Zahl der Hörgeschädigten auf rund 250 Millionen geschätzt. Mehr als zwei Drittel von ihnen leben in so genannten Entwicklungsländern. Ungefähr 70 Millionen Kinder und Erwachsene sind völlig gehörlos bzw. verfügen nur noch über ein geringes Resthörvermögen.

Diese Zahlen nannte die Christoffel-Blindenmission (CBM) aus Anlass des Welttags der Gehörlosen, der jedes Jahr am vierten Samstag im September (2003: 27. September) begangen wird. „In den von uns unterstützten Projekten“, so Martin Georgi, Direktor der Christoffel-Blindenmission, „wurden im vergangenen Jahr rund 75.000 Ohrenpatienten behandelt sowie 32.000 Hörgeschädigte betreut und gefördert.“

Hörverlust betrifft meist ältere Menschen, doch gerade in Entwicklungsländern leiden immer mehr Jüngere an dieser Behinderung. So kann eine Mittelohrentzündung bei Kindern, sofern sie nicht rechtzeitig behandelt wird, zum Hörverlust führen.

Auch Meningitis, die Einnahme bestimmter Antibiotika (Ototoxische Medikamente) und bei der Mutter während der Schwangerschaft aufgetretene Röteln können Gründe für Hörschädigungen im Kindes- und Jugendalter sein, die in aller Regel nicht mehr zu heilen sind.

In vielen Fällen kann eine rechtzeitige Behandlung den Hörverlust stoppen. CBM-Direktor Martin Georgi: „Da aber große Bevölkerungsschichten in Entwicklungsländern keinen Zugang zu vorbeugender Behandlung haben, ist dort die Wahrscheinlichkeit 10-mal höher als in Industriestaaten, einen Hörverlust zu erleiden.“

Bei Kindern beeinträchtigt der Hörverlust die Sprachfähigkeit und die soziale Entwicklung. Bei Erwachsenen wird die Chance, eine Arbeitsstelle zu erhalten und zu sichern, beeinträchtigt. Während ihres gesamten Lebens sind diese Menschen oft isoliert und stigmatisiert.

Die Christoffel-Blindenmission unterstützt daher mehr als 100 Zentren für Hörgeschädigte wie auch 16 Programme zur Ausbildung von Fachkräften.

Ansprechpartner für Medien

Christoffel-Blindenmission

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Diamanten brauchen Spannung

Diamanten faszinieren – nicht nur als Schmucksteine mit brillanten Farben, sondern auch wegen der extremen Härte des Materials. Wie genau diese besondere Variante des Kohlenstoffs tief in der Erde unter…

Die Entstehung erdähnlicher Planeten unter der Lupe

Innerhalb einer internationalen Zusammenarbeit haben Wissenschaftler des Max-Planck-Instituts für Astronomie in Heidelberg ein neues Instrument namens MATISSE eingesetzt, das nun Hinweise auf einen Wirbel am inneren Rand einer planetenbildenden Scheibe…

Getreidelagerung: Naturstoffe wirksamer als chemische Insektizide

Senckenberg-Wissenschaftler Thomas Schmitt hat die Wirksamkeit von Kieselerde und einem parasitischen Pilz als Schutz vor Schadinsekten an Getreide im Vergleich zu einem chemischen Insektizid untersucht. Gemeinsam mit Kollegen aus Pakistan…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen