Managers for Global Business: Strategien zur Weiterbildung von Führungskräften

Eine außergewöhnliche Weiterbildungsmöglichkeit wird Führungskräften am 10.10.2003 an der Hochschule Pforzheim angeboten: Im Rahmen der NIBES-Konferenz (Zusammenschluss von weltweit 15 Business-Schools) findet ein eintägiges Symposium in englischer Sprache zum Thema „Managers for Global Business – Strategies of companies and universities in executive education“ statt, zu dem neben den Konferenzteilnehmern auch Firmenmitarbeiter eingeladen sind. Im Mittelpunkt stehen „Corporate Universities“, aber auch „Joint Executive Programs“ sowie „Executive Education at Universities“. Es werden u.a. Qualifizierungs-Netzwerke namhafter Hochschulen vorgestellt, an denen auch mittelständische Unternehmen partizipieren können.

Die internationale Wettbewerbssituation der Unternehmen erfordert spezifische Konzepte der Qualifikation von Führungskräften. Die Kombination von fundiertem Fachwissen und soziokulturellen Kompetenzen gewinnt an Bedeutung. In der international orientierten Unternehmensführung rücken Sprache, Kulturverständnis und die Reflektion von Zielen und Mitteln in den Vordergrund.

Für Unternehmen und Hochschulen ist die Vermittlung internationaler Managementkompetenz eine dauerhafte Aufgabe der Aus- und Weiterbildung. Weltweit suchen Unternehmen und Hochschulen deshalb neue Formen der Zusammenarbeit. Insbesondere im Bereich der Fortbildung wurden in den letzten Jahren neue Modelle entwickelt. Neben einer Managementausbildung an den Hochschulen (in der Regel MBA-Programme für Hochschulabsolventen) hat die Weiterbildung von Führungskräften in sogenannten „Executive MBA-Programmen“ einen höheren Stellenwert erhalten.

Hochschulen bieten zudem maßgeschneiderte Programme für einzelne Firmen an und viele Unternehmen haben im Rahmen der Weiterbildung auch eigene Hochschulen – sogenannte „Corporate Universities“ – gegründet. In zahlreichen kooperativen Modellen zur Qualifikation von Führungskräften haben Unternehmen und Hochschulen in den letzten Jahren die unterschiedlichsten Erfahrungen gesammelt.

Das erstmalig von der Pforzheimer Hochschule bundesweit angebotene Forum „Managers for Global Business: Strategies of Companies and Universities in Executive Education“ will die unterschiedlichen Strategien und Erfahrungen in der Weiterbildung von Managern darstellen und die spezifischen Vor- und Nachteile der Modelle diskutieren. Fachreferenten aus Unternehmen, Ministerien und Hochschulen vermitteln den Einstieg in spezifische Fragen und Problemstellungen der Organisationsformen, Kosten sowie der Akzeptanz und Anerkennung (Akkreditierung) von Weiterbildungsangeboten. Das englischsprachige Forum ist offen für alle interessierten Vertreter von Unternehmen und Hochschulen und ermöglicht durch die Teilnahme von ausländischen Hochschulvertretern des Networks of International Business and Economic Schools (www.nibes.org) auch Einblicke in Qualifizierungskonzepte anderer Länder wie Japan, Frankreich, Venezuela, Türkei und die Vereinigten Staaten.

Das Forum wird von den Arbeitskreisen Hochschule & Wirtschaft der Pforzheimer Hochschule durchgeführt. Nähere Informationen zum Programm und den Teilnahmebedingungen sowie eine online-Anmeldemöglichkeit finden Sie im Internet.

Weitere Informationen: Herr Gebhardt, Career-Competence-Center, Tel: 07231-286152, gebhardt@fh-pforzheim.de

Media Contact

Claudia Gerstenmaier idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close