Expertentreffen zu Grenzwissenschaften

Vom 8. bis 12. September findet in Pavia (Italien) die zweite Konferenz zu Grenzwissenschaften statt.

Die Konferenz mit dem Titel „A nonlinear world: the real world“ (Eine nicht lineare Welt: die reale Welt) wird sich mit der komplexen Natur der interdisziplinären Wissenschaft beschäftigen.

Folgende Themen werden erörtert:
– Teilchenphysik und Astrophysik;
– Festkörper und Quantenoptik;
– Biowissenschaften (einschließlich Biologie, Medizin und Neurowissenschaft);
– Geophysik und Meteorologie; komplexe Netzwerke und Ökonophysik.

Auf der Konferenz werden darüber hinaus jüngste Entwicklungen und Perspektiven in der Modellierung und Simulation von komplexen und nicht linearen Systemen vorgestellt. Ein besonderer Schwerpunkt liegt auf der Vereinheitlichung von Konzepten und Methoden, die in den Studien zu komplexen Systemen in verschiedenen Disziplinen verwendet werden.

Die Konferenz wird vom Institut für nukleare und theoretische Physik der Universität Pavia und dem nationalen Institut für Nuklearphysik Italiens (INFN) organisiert. Sie wird zudem vom italienischen Ministerium für Bildung und Forschung (MIUR) unterstützt.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close