8. internationale Konferenz zur Anwendung von natürlicher Sprache in Informationssystemen

Lehrstuhl Datenbank- und Informationssysteme der BTU Cottbus veranstaltet 8. internationale Konferenz zur Anwendung von natürlicher Sprache in Informationssystemen

Die 8. Internationale Konferenz zur Anwendung von natürlicher Sprache in Informati-onssystemen führt vom 23. bis 25. Juni ca. 30 Computerlinguisten und Spezialisten zu Informationssystemen aus der ganzen Welt in Burg/Spreewald zusammen. Der Lehrstuhl Datenbank- und Informationssysteme (Prof. Dr. Bernhard Thalheim) der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (BTU) ist 2003 Veranstalter der internationalen Konferenzserie.

„In diesem Jahr konzentriert sich die Konferenz auf Schwerpunkte wie die Unterstüt-zung von Web-Informationsdiensten durch natürliche Sprache, Erkenntnisse der Sprachforschung zur konzeptionellen Modellierung, Anfragen an Informationssyste-me in natürlicher Sprache, große linguistische Systeme, Text-Datenbanken und In-tegration von natürlichsprachigen Systemen“, stellt Prof. Bernhard Thalheim Schwer-punkte der Expertengespräche vor. Prof. Klaus-Rüdiger Fellbaum, BTU Cottbus, wird am Mittwoch, 25. Juni, den eingeladenen Hauptvortrag zur Spracherkennung und Sprachgenerierung halten.
Vorgänger-Konferenzen zur Anwendung von natürlicher Sprache in Informationssys-temen fanden 1995 in Versailles (Frankreich), 1996 in Amsterdam (Niederlande), 1997 Vancouver (Kanada). 1998 in Klagenfurt (Österreich), 2000 in Versailles (Frankreich), 2001 in Madrid (Spain) und 2002 in Stockholm (Schweden) statt.

Weitere Informationen:

Lehrstuhl Datenbank- und Informationssysteme der BTU Cottbus
Tel. 0355 – 69 27 00

Media Contact

Margit Anders idw

Weitere Informationen:

http://www.nldb.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen