Ausschreibung eines Wettbewerbs "Studiengang Wissenschaftsjournalismus"

Die VolkswagenStiftung schreibt einen „Studiengang Wissenschaftsjournalismus“ aus als Teil des gemeinsamen Qualifizierungsprogramms Wissenschaftsjournalismus von Bertelsmann Stiftung, BASF Aktiengesellschaft und VolkswagenStiftung. Wie in unserer Pressemitteilung vom 27. Februar 2003 mitgeteilt, ist es Ziel des Qualifizierungsprogramms, die Ausbildung von Wissenschaftsjournalisten zu fördern und Wissenschaftlern den Umgang mit den Medien zu erleichtern.

Die Ausschreibung des Studiengangs Wissenschaftsjournalismus richtet sich an deutsche Fachhochschulen und Universitäten, die einen auf journalistische und natur- oder ingenieurwissenschaftliche Inhalte ausgerichteten Studiengang etablieren oder bestehende Studiengänge um geeignete Ausbildungsmodule ausbauen wollen. Umsetzungsreife Konzepte für innovative Studienangebote können mit bis zu 100.000 Euro ausgezeichnet werden. Das Förderangebot ist auf maximal drei Hochschulen beschränkt. Die Ausschreibung erfolgt einmalig und ist bis zum 15. November 2003 befristet.

Über Bedingungen und Kriterien der Antragstellung informiert das Merkblatt „Studiengang Wissenschaftsjournalismus“, das bei der VolkswagenStiftung angefordert werden kann, aber auch auf der Homepage der Stiftung zu finden ist unter http://www.volkswagenstiftung.de.

Ansprechpartner:

Professor Dr. Hagen Hof
Telefon 0511 – 83 81 – 256
Fax 0511 – 83 81 – 4256
E-Mail: hof@volkswagenstiftung.de

Neben dem Modul „Ausbildung“ umfasst das Qualifizierungsprogramm Wissenschaftsjournalismus noch ein Modul „Weiterbildung“, in dem Veranstaltungen für etablierte Journalisten und Medientrainings für Wissenschaftler angeboten werden. Ansprechpartner für das Modul Weiterbildung sind die Bertelsmann Stiftung und die BASF AG:

Für die Bertelsmann Stiftung, Gütersloh:
Professor Dr. Marcel Machill
Berater der Bertelsmann Stiftung für das Qualifizierungsprogramm
Tel.: 05241 – 81-81350
E-Mail: Marcel.Machill@Bertelsmann.de

für die BASF AG, Ludwigshafen:
Christian Schubert
Leiter Corporate Communications
Tel.: 0621 – 6099-223
E-Mail: christian.schubert@basf- ag.de

Media Contact

Dr. Christian Jung idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close