Erfolgreiche Unternehmensführung trotz Wettbewerbs- und Kostendruck

Innovative Strategien für Mittelstand und Kleinbetriebe

Die Universität Kaiserslautern und die Industrie- und Handelskammer für die Pfalz präsentieren am 26. März an der Universität Kaiserslautern zum 14. Mal das Technologie- und InnovationsFORUM zum Thema „Mit innovativen Strategien aus der Krise – Unternehmensführung unter Wettbewerbs- und Kostendruck“.

Der Praxisbezug steht bei diesem Forum im Vordergrund. Das breit gefächerte Programm bietet Erfahrungsberichte, Situationsanalysen und Lösungsansätze für die derzeit schwierige Wirtschaftslage des Mittelstandes am Standort Deutschland. Vertreter aus Unternehmen und Universität Kaiserslautern vermitteln Wissen über Produktinnovationen und Kostenreduktion in der Fertigung. Neue betriebswirtschaftliche Ansätze, technische Lösungen sowie innovative und kostensparende Verfahren und Techniken zur Optimierung der Geschäfts- und Produktionsabläufe werden vorgestellt.

Auf Einladung der Universität hält Christian Oldendorf von der Sartorius AG, Auftragsfertiger des Jahres 2002, den Eröffnungsvortrag „Adieu Deutschland? – Unternehmen vor der Standortfrage“. Prof. Dr. M. Pandit berichtet über seine Kooperationserfahrungen mit der Sartorius AG. Die Beantwortung der grundlegenden Fragen „Wie wirtschaftlich arbeiten wir? Was verdienen wir an einem Auftrag?“ erfordert den Einsatz der richtigen Controllinginstrument, die Prof. Dr. Volker Lingnau präsentiert.

Weitere Handlungsmöglichkeiten werden die universversitären Vorträge von Prof. Dr. Jan Aurich zum Multiprojektmanagement (die richtigen Projekte auswählen und richtig durchführen) und von Prof. Dr. Detlef Zühlke zur nutzergerechten Gestaltung innovativer Produkte eröffnen.Vertreter rheinland-pfälzischer Unternehmen beschäftigen sich darüber hinaus mit dem Outsourcing von Softwareprojekten, dem Organisationsmanagement, dem Supply Chain Management und alternativen Mittelstands- und Investitionsfinanzierungen.

Die kostenlose Veranstaltung findet am 26. März in Gebäude 42 der Universität Kaiserslautern, von 9 bis 18 Uhr, statt. Anmeldung bei der Kontaktstelle für Information und Technologie (KIT) an der Universität Kaiserslautern (post@kit.uni-kl.de, Tel.: 0631/205-2209). Weitere Informationen zum Programm mit Anmeldeunterlagen unter der folgenden Adresse

Media Contact

Thomas Jung idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close