Verkehrsmedizinische Kongress – 250 Verkehrsexperten tagen in Magdeburg

Der bedeutendste verkehrsmedizinische Kongress des deutschsprachigen Raumes findet dieses Jahr in Magdeburg statt.

Vom Tagungspräsidenten Prof. Dr. Dieter Krause, Rechtsmediziner an der Universität Magdeburg, werden am 20. März für drei Tage etwa 250 Ärzte, Juristen, Psychologen, Toxikologen, Kraftfahrzeugsachverständige und Verkehrsexperten der Polizei zum 32. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin e.V. begrüßt.

Die 47 Vorträge geben einen umfassenden Überblick zur modernen Verkehrsunfallforschung und bilden die Grundlage für analytische und zukunftsweisende Diskussionen.
Die Bedeutung des Kongresses wird durch die Anwesenheit des Innenministers des Landes Sachsen-Anhalt, Klaus-Jürgen Jeziorsky, des Generalstaatsanwalts Jürgen Konrad und des Rektors der Magdeburger Otto-von-Guericke-Universität Professor Klaus Erich Pollmann, unterstrichen.

Der Festvortrag von Professor Radermacher, Mitglied des Club of Rome, zur „Zukunft der Mobilität“ wird mit besonderer Spannung erwartet, weil sich in dieser Hinsicht in den nächsten Jahrzehnten weltweit große Veränderungen ergeben werden. Nach den Vorträgen zur allgemeinen und speziellen Verkehrsunfallanalyse am Donnerstag stehen am Folgetag der Klinikum der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Nachweis und die Wirkung von Alkohol, Drogen und Medikamenten im Vordergrund.
Am Sonnabend werden die Beurteilungskriterien der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) kritisch unter die Lupe genommen. Alle alkoholauffälligen Verkehrsteilnehmer mit mehr als 1,6 Promille müssen zur MPU, wenn sie ihren Führerschein wieder haben wollen.

Auch grundsätzliche Aspekte des menschlichen Verkehrsverhaltens werden beleuchtet. Ist der Straßenverkehr auch ein Austragungsort für Generationenkonflikte? Professor Volker Linneweber aus Magdeburg wird darauf eine Antwort geben.

Der Kongress findet vom 20. bis 22. März 2003 im Haus 16, Hörsaal 5, auf dem Campus der Uni Magdeburg, Universitätsplatz 2, statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Ansprechpartner für Medien

Kornelia Suske idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen