Tagung international renommierter Experten zum Thema "Weltraumwetter und globaler Wandel"

Internationaler SPECIAL-Workshop: Experten werten die letzten Aufnahmen des israelischen Astronauten der Space-Shuttle-Mission aus

Das wissenschaftliche Netzwerk ’Space Processes and Electrical Changes Influencing Atmospheric Layers’ (SPECIAL) der ’European Science Foundation’ (ESF) untersucht physikalische Prozesse, die einen kausalen Zusammenhang zwischen dem Weltraumwetter sowie dem Wetter und Klima auf der Erde herstellen. Zu einem Workshop treffen sich 45 international renommierter Experten dieses Arbeitsgebiet von Donnerstag bis Sonntag (20.2. bis 23.2.) im Kronberger Franz-Heinrich-Ulrich-Haus. Organisiert wird dieses Treffen von dem Frankfurter Geopyhsiker Dr. Martin Füllekrug, der sich seit zehn Jahren mit der Elektrodynamik der Atmosphäre beschäftigt. Das wissenschaftliche Programm wird mit einer Präsentation von bunten Blitzen über Gewitterwolken (Sprites) vom ’Space Shuttle’ aus beginnen, die im Januar noch vor dem Absturz der Raumfähre von dem ersten israelischen Astronauten zur Erde gefunkt wurden.

Unklar ist bisher, welche Rolle Sonnenaktivität und Aerosole bei derartigen Prozessen spielen, wie im Bericht des ’Intergovernmental Panel on Climate Change’ (IPCC) aus dem Jahr 2001 angemerkt wird. Forscher, die diesen Zusammenhängen des Wetters auf der Spur sind, untersuchen elektrodynamische und elektromagnetische Prozesse in der Atmosphäre. So versuchen sie, Beziehungen zwischen der Sonnenaktivität, Gewittern, Blitzen, Sprites, ionosphärischer Variabilität, kosmischer Strahlung und der Wolkenbedeckung herzustellen.

Informationen:

Dr. Martin Füllekrug
Institut für Geophysik
Fachbereich Geowissenschaften
Tagungsbüro 06173/7080
E-Mail: fuellekr@geophysik.uni-frankfurt.de

Media Contact

Dr. Ralf Breyer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mit UV-C-Strahlung wirksam gegen das Coronavirus vorgehen

PTB untersuchte den Raumluftreiniger von Braunschweiger Entwicklern: Für den untersuchten Prototyp lässt sich abschätzen, dass durch das Gerät geführte Viren zerstört und somit die Virenlast in der Raumluft prinzipiell deutlich…

Azoren-Plateau entstand durch Vulkanismus und tektonische Dehnung

Der submarine Terceira-Graben geht auf tektonische und vulkanische Aktivitäten zurück und ähnelt damit kontinentalen Grabensystemen. Dies zeigen Lavaproben vom Meeresboden, die 2016 bei der Expedition M128 mit dem Forschungsschiff Meteor…

Schmerzmittel für Pflanzen

Forschende am IST Austria behandeln Pflanzen mit Schmerzmitteln und gewinnen so neue Erkenntnisse über das Pflanzenwachstum. Neue Studie in Cell Reports veröffentlicht. Jahrhundertelang haben Menschen Weidenrinde zur Behandlung von Kopfschmerzen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close