USA mit Milliardenförderung für den Wasserstoff – Erste Hydrogen Expo USA trifft ins Schwarze

Anläßlich George W. Bushs Rede zur Lage der Nation, in welcher der US-Präsident Förderung für die Wasserstofftechnik in Milliardenhöhe ankündigt, kommt die erste Hydrogen Expo USA vom 4. bis 6. März 2003 in Washington D.C. zur richtigen Zeit.

Dies gab jetzt die Freesen & Partner GmbH, Veranstalter dieser Messe für Wasserstoff- und Brennstoffzellentechnik, bekannt. Die Hydrogen Expo USA, die in Partnerschaft mit der Jahrestagung des amerikanischen Wasserstoffverbandes National Hydrogen Association (NHA) stattfindet, bietet ein internationales Forum für neueste wissenschaftliche Trends und marktreife Produkte. Diese Entwicklungen sollen die weltweite Abhängigkeit von Ölimporten aus politisch instabilen Regionen und den Ausstoß klimaschädigender Abgase verringern.

Zu den Ausstellern und Sponsoren der Hydrogen Expo USA gehören unter anderem das U.S. Department of Energy und namhafte Unternehmen wie Air Products, BMW, BP, Chevron Texaco, Ford und Linde.

In Deutschland hat Freesen & Partner bereits 2001 mit der Wasserstoff Expo in Hamburg die weltweit erste und inzwischen größte Wasserstoffmesse ins Leben gerufen. Ziel der Veranstaltung ist, Industrie und Verbraucher über den Nutzen und die Geschäftsmöglichkeiten dieser Zukunftstechnik zu informieren. Gleichzeitig hat die Wasserstoff Expo, die inzwischen im dritten Erfolgsjahr am Standort Hamburg stattfindet, sich zum wichtigsten Marktplatz für Anbieter und Anwender innovativer Energie- und Antriebstechniken entwickelt.

Media Contact

Ines Freesen, Freesen & Partner GmbH

Weitere Informationen:

http://www.hydrogen-expo.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Die ungewisse Zukunft der Ozeane

Studie analysiert die Reaktion von Planktongemeinschaften auf erhöhtes Kohlendioxid Marine Nahrungsnetze und biogeochemische Kreisläufe reagieren sehr empfindlich auf die Zunahme von Kohlendioxid (CO2) – jedoch sind die Auswirkungen weitaus komplexer…

Neues Standardwerkzeug für die Mikrobiologie

Land Thüringen fördert neues System zur Raman-Spektroskopie an der Universität Jena Zu erfahren, was passiert, wenn Mikroorganismen untereinander oder mit höher entwickelten Lebewesen interagieren, kann für Menschen sehr wertvoll sein….

Hoher Schutzstatus zweier neu entdeckter Salamanderarten in Ecuador wünschenswert

Zwei neue Salamanderarten gehören seit Anfang Oktober 2020 zur Fauna Ecuadors welche aufgrund der dort fortschreitenden Lebensraumzerstörung bereits bedroht sind. Der Fund ist einem internationalen Team aus Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close