12. Internationaler AEK Krebskongress

Intensivierung der Grundlagenforschung –

Entwicklung modernster Diagnostik und Therapie

Vom 25. bis 28. März 2003 wird auf dem 12. AEK-Kongress in Würzburg der aktuelle Stand im Bereich der experimentellen Krebsforschung präsentiert. Der AEK-Kongress ist das wichtigste Forum der grundlagenorientierten Krebsforschung im deutschsprachigen Raum, das von hochrenommierten Experten verschiedenster medizinischer Disziplinen und Forschungsrichtungen aus Europa sowie dem nichteuropäischen Ausland genutzt wird.

Die Grundlagenforscher der „Abteilung Experimentelle Krebsforschung“ der Deutschen Krebsgesellschaft wollen mit einer intensiveren Grundlagenforschung und der Entwicklung neuer Diagnose- sowie Therapieverfahren dem europaweiten Trend steigender Zahlen an Krebstoten entgegenwirken.

„Wir werden auch in diesem Jahr wieder einen besonderen Schwerpunkt auf die translationale Krebsforschung legen, also dem Bindeglied zwischen Grundlagenforschung und klinischer Onkologie. Denn wir wollen Innovationen so schnell wie möglich dem Patienten zur Verfügung stellen“, so Kongresspräsident Prof. Ulf R. Rapp.

Ein weiterer Schwerpunkt in diesem Jahr wird den Bereich der Biotechnologie umfassen, die sich neben der akademischen Forschung und der klassischen Forschung der Pharmaindustrie als dritte Kraft im Kampf gegen den Krebs etabliert hat. In einem gesonderten Symposium sollen die neuesten Trends und Forschungsergebnisse aus dem Bereich der Biotechnologie präsentiert werden. In Würzburg hat die AEK zudem erstmals einen Forschungspreis auf diesem Gebiet ausgeschrieben. Mit dem „Boverie Award for Molecular Cancer Genetics“ werden innovative, Erfolg versprechende Methoden der Früherkennung durch genome Bioinformatik honoriert. Der „Boverie Award“ ist damit neben dem traditionellen Deutschen Krebspreis eine weitere Forschungsauszeichnung durch die Deutsche Krebsgesellschaft e.V. und die AEK.

Pressestelle 12th AEK Congress Würzburg 2003
c/o AVISO Verlagsgesellschaft mbH
Bettina Albers +49 (03643) 2468-28
André Franck +49 (03643) 2468-16
Fax: +49 (03643) 828285
Postfach 2324, 99404 Weimar

Media Contact

Dr. Barbara Michels idw

Weitere Informationen:

http://www.kukm.de/aek2003/index.html

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close