Hochwasserschutz in Vietnam und Deutschland

Für den 13. und 14. März laden Dr. Tran Trong Hue, der Direktor des Instituts für Geologische Wissenschaften am Nationalen Zentrum Vietnams für Naturwissenschaften und Technologie, und Professor Dr. Andreas Weller vom Institut für Geophysik der TU Clausthal zu einer Arbeitstagung nach Hanoi ein, die sich mit der Überwachung der Sicherheit von Deichen befasst.

Über mehr als 5000 Kilometer erstrecken sich die Deiche an den Ufern des Roten Flusses in Vietnam. An vielen Stellen kämpfen die Behörden mit Leckagen und mechanischen Instabilitäten; das Hochwasser dringt durch aufgeweichtes Deichmaterial, oder es schießt in Fontänen an der Landseite auf, wenn es sich durch den Deichuntergrund einen Weg bahnen konnte. In manchen Landstrichen Vietnams ist der Lebensraum so beengt, dass sogar die Deichflanken bebaut werden. Die Auflast der Häuser führt zu Rissen in der Deichkrone. Ein weiteres Problem sind Termitennester, Löcher im Innern der Deiche sind die Folge. Zum Aufspüren dieser Hohlräume hat Professor Dr. Andreas Weller mit seinem langjährigen vietnamesischen Partner, Dr. Tran Canh, geoelektrische Verfahren eingesetzt. Für oberflächennahe, große Hohlräume funktioniert das Verfahren bereits gut. Im Rahmen eines gemeinsamen, von der Volkswagen Stiftung geförderten Projektes soll das Verfahren weiter entwickelt werden, um auch Termitennester in größerer Tiefe lokalisieren zu können.

„Deutschland hat in den letzten Jahren leidvolle Erfahrungen mit den Folgen von Hochwasser gewinnen müssen. Daher wollen wir bei dieser Tagung mit den vietnamesischen Praktikern vor Ort, Vertretern deutscher Ingenieurbüros und Wissenschaftlern aus Geologie, Geographie, Geotechnik und Geophysik die Probleme der Deiche in Vietnam und Deutschland erörtern und gemeinsam nach Lösungsansätzen zur Überwachung und Beurteilung deren Zustandes suchen“, benennt Professor Dr. Weller die Zielsetzung der Fachtagung.

Weitere Informationen:

Prof. Dr. Andreas Weller
Institut für Geophysik
Arnold-Sommerfeld-Str. 1
38678 Clausthal-Zellerfeld
Tel. 05323 72 22 33
Fax. 05323 72 23 20
eMail: andreas.weller@tu-clausthal.de

Media Contact

Jochen Brinkmann idw

Weitere Informationen:

http://www.ifg.tu-clausthal.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close