Elektronische Kommunikation im Gesundheitswesen: E-Health und E-Commerce in der Praxis

MedInform-Konferenz am 27.02.2003, Berlin, Maritim proArte Hotel

Elektronische Kommunikation im Gesundheitswesen: E-Health- und E-Commerce in der Praxis

:: Elektronische Patientenakte
:: Vernetzte Strukturen im Krankenhaus
:: Elektronische Beschaffungsprozesse

ZUM THEMA

Die Gesundheitssysteme stehen weltweit unter Druck. Das deutsche System steht vor großen Veränderungen. Einnahmenprobleme, medizintechnischer Fortschritt, demografische Entwicklung. Die Herausforderungen sind vielfältig.

Das Ziel lautet, die medizinische Versorgung der Patienten und die Behandlungsergebnisse zu verbessern. Dies bei gleichzeitigen Kosteneinsparungen durch effizienteres Prozessmanagement. Die Schlagwörter der Stunde sind Transparenz, Effizienz, Vernetzung.

Ein großes Problem im Bereich der Gesundheitsversorgung ist und bleibt das Management der Patientendaten. Im Bereich der Beschaffung und Logistik gilt das Gleiche für Produkt- und Beschaffungsdaten. Wo Informationen elektronisch verfügbar sind, fehlt es oft an einer Vernetzung der Daten. Es fehlen die Schnittstellen zur entsprechenden Vernetzung der Informationen.

Die elektronische Vernetzung der Daten ist eine der großen Zukunftsherausforderungen des deutschen Gesundheitssystems. Dies gilt für den Bereich des Patientenmanagements ebenso wie für die Beschaffungsvorgänge.

Verbesserte Behandlungsabläufe im Gesundheitswesen kommen ohne eine schnelle Informationsvermittlung nicht aus. Verbesserte Beschaffungs- und Logistikabläufe sind nur mit einer Vernetzung der vorhandenen Daten möglich.

Elektronische Kommunikationsprozesse können damit helfen, die Gesundheitsversorgung zu verbessern, Ineffizienzen zu beseitigen, Beschaffungsprozesse zu optimieren.

ZIEL

Die fünfte E-Health-Konferenz von MedInform will einen Überblick über E-Health- und E-Commerce-Projekte im deutschen Gesundheitsmarkt geben.

:: Dabei geht es im ersten Teil der Veranstaltung um strategische und technologische Grundlagen und Strategien von E-Health-Konzepten.

:: Im zweiten Teil der Veranstaltung werden Praxisbeispiele für umgesetzte E-Health- und E-Commerce-Lösungen präsentiert.

Die Veranstaltung richtet sich damit an alle Partner im E-Health- und E-Commerce-Bereich: Verwaltungsdirektoren, Einkaufsleiter, Supply Chain-Manager, Einkaufsgemeinschaften, Kassen- und Krankenhausverbände, Ärztenetze, Plattform- und Marktplatzanbieter, Dienstleister, Industrie, Industrieverbände und Medien.

Thematische Schwerpunkte

:: Elektronische Patientenakte und elektronische Gesundheitskarte
:: Elektronische Unterstützung der Disease-Management-Programme
:: Vernetzte medizinische Informationssysteme
:: Elektronische Beschaffungsprozesse im Krankenhaus
:: Kosteneinsparungen durch E-Health und E-Commerce?

Ansprechpartner für Medien

Manfred Beeres BVMed

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen