Jugend forscht-Schülerforum "Regenerative Energien" an der TU Chemnitz

„Mit Energie in die Zukunft“ – Jugend forscht-Schülerforum „Regenerative Energien“ an der TU Chemnitz

240 Schüler aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Bayern treffen sich am 12. und 13. Dezember zum Schülerforum Umwelttechnik an der Chemnitzer Universität. Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft informieren täglich ab 9 Uhr im Hörsaalgebäude an der Reichenhainer Straße 70 (Raum N 111) über die Gewinnungs- und Nutzungsmöglichkeiten regenerativer Energien.

Strom kommt aus der Steckdose – das ist wohl die einfachste Betrachtungsweise zum Thema Energieversorgung. Doch irgendwann sind unsere Vorräte an fossilen Energieträgern wie Erdöl, Erdgas und Kohle erschöpft. Fließt dann immer noch Strom aus der Steckdose? Welche Bedeutung kommt der Wasser-, Wind- und Sonnenenergie zu? Antworten auf diese und weitere Fragen erhalten die Schüler von Fachleuten der TU Chemnitz und der Solaris Firmengruppe. In Vorträgen werden dem Nachwuchs Chancen, Risiken und Potenziale regenerativer Energieformen erläutert. Die Jugendlichen haben zusätzlich Gelegenheit, sich einen Eindruck vom aktuellen Stand der Technik zu verschaffen. Dafür stehen von 13 bis 15.45 Uhr mehrere Exkursionen zu verschiedenen Energieanlagen aus den Bereichen der Photovoltaik, Solarthermie und Windenergie auf dem Programm.

Bereits seit 1998 lädt die Stiftung Jugend forscht e.V. Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 11 bis 13 bundesweit zu Projekttagen in Hochschulen, Forschungsinstituten, Industrieunternehmen oder zu Messen ein. Die Schülerforen Umwelttechnik haben unterschiedliche Schwerpunkte, wie Boden, Wasser, Pflanzen, Moderne Werkstoffe oder Transport & Verkehr und stoßen bei den Jugendlichen regelmäßig auf großes Interesse.

Weitere Informationen:

Astrid Scharnberg
Stiftung Jugend forscht e.V.
Baumwall 5, 20459 Hamburg
Telefon (040) 37 47 09 – 75
E-Mail: as@jugend-forscht.de

Media Contact

Dipl.-Ing. Mario Steinebach idw

Weitere Informationen:

http://www.jugend-forscht.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Das „Überlebensprotein“ für Krebszellen ausschalten

Man nennt es das „Überlebensprotein“, weil es eine zentrale Rolle beim Wachstum von Krebszellen spielt: Survivin beeinflusst gleich zwei wichtige Prozesse in Körperzellen – den Zelltod sowie die Zellteilung. Chemikern…

MUCCnet: Präzisionstechnik erlaubt Quantifizierung städtischer Treibhausgasemissionen

In München steht das weltweit erste vollautomatische Sensornetzwerk zur Messung städtischer Treibhausgasemissionen basierend auf bodengestützter Fernerkundung der Atmosphäre. Entwickelt haben es Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler in der Arbeitsgruppe von Jia Chen,…

Partner & Förderer