Nobelpreis für Ökonomie: Einblick in die Arbeit der Preisträger

Wirtschaftsnobelpreis: SFB-Sprecher Professor Weber erläutert Erkenntnisse der Preisträger für breites Publikum

Der Nobelpreis für Ökonomie wird dieses Jahr an die beiden Forscher Daniel Kahneman und Vernon Smith verliehen. Der Sonderforschungsbereich (SFB) 504 – „Rationalitätskonzepte, Entscheidungsverhalten und ökonomische Modellierung“ – der Universität basiert in starkem Maße auf den Ideen dieser beiden Forscher. Aus diesem Anlass wird Professor Dr. Martin Weber, Inhaber des Lehrstuhls für Finanzwirtschaft sowie Sprecher des SFB, die zentralen Erkenntnisse der beiden Forscher für ein breites Publikum erklären.

Professor Weber wird erläutern, welche Möglichkeiten Experimente bieten, um ökonomische Phänomene noch besser zu verstehen. Dies wird er am Beispiel des Handels am Aktienmarkt verdeutlichen. Anschließend stellt Professor Weber Kernideen der psychologischen Arbeiten vor, die wesentlich zur Abänderung des ökonomischen Menschenbilds – weg vom perfekt rational handelnden Menschen hin zum realen, beschränkt rationalen Entscheider – beigetragen haben. Diese Erkenntnisse wird er an aktuellen Beispielen, etwa dem individuellen Anlegerverhalten verdeutlichen.

Zu dieser Veranstaltung

am: Mittwoch, den 11. Dezember
um: 18.00 Uhr
im: Fuchs Petrolub Hörsaal, O 138, Ostflügel
des Mannheimer Schlosses

Media Contact

Achim Fischer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Durchleuchten im Nanobereich

Physiker der Universität Jena entwickeln einen der kleinsten Röntgendetektoren der Welt Ein Röntgendetektor kann Röntgenstrahlen, die durch einen Körper hin­durchlaufen und nicht von ihm absorbiert werden, aufnehmen und somit ein…

Wer hat das Licht gestohlen?

Selbstinduzierte ultraschnelle Demagnetisierung limitiert die Streuung von weicher Röntgenstrahlung an magnetischen Proben.   Freie-Elektronen-Röntgenlaser erzeugen extrem intensive und ultrakurze Röntgenblitze, mit deren Hilfe Proben auf der Nanometerskala mit nur einem…

Mediterrane Stadtentwicklung und die Folgen des Meeresspiegelanstiegs

Forschende der Uni Kiel entwickeln auf 100 Meter genaue Zukunftsszenarien für Städte in zehn Ländern im Mittelmeerraum. Die Ausdehnung von Städten in niedrig gelegenen Küstengebieten nimmt schneller zu als in…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close