Siebte Wettbewerbsrunde des Schülerwettbewerbs "Innovationen der Zukunft" gestartet

Der VDE intensiviert sein Engagement beim Schülerwettbewerb des Nachrichtenmagazins FOCUS

In der jetzt gestarteten siebten Wettbewerbsrunde „Innovationen der Zukunft“ – ausgeschrieben für die Klassenstufen 9 bis 13 – ist der VDE neuer Partner: „Wir sehen diesen Wettbewerb, der in der letzten Runde 1800 Jungen und Mädchen zur Teilnahme motivierte, als gelungene Möglichkeit der Nachwuchsförderung“, so Enno Liess, VDE-Generalsekretär. Die Jugendlichen haben 2002/2003 die Aufgabe, zu untersuchen, welchen Einfluss die modernen Technologien auf die Welt von morgen haben. Liess: „Unser Ziel ist es, über die hervorragenden Berufschancen in der Elektro- und Informationstechnik zu informieren. Wenn Jugendliche bereits eigene Projekte anstoßen, bekommen sie einen Eindruck vom späteren Berufsleben.“

Fundiertes Wissen, Neugier und Offenheit für moderne Entwicklungen sind der Motor unserer Gesellschaft. Die Veranstalter haben sich auf die Fahne geschrieben, den Dialog zwischen Schule, Wirtschaft und Technologie auszubauen. Ein Ziel, an dem die Partner von „Schule macht Zukunft“ aktiv mitarbeiten. Die aktuelle Wettbewerbsrunde endet am 31. Mai 2003.

Der VDE baut sein Engagement in der Nachwuchsförderung konsequent aus. Der VDE unterstützt Jugend forscht mit zahlreichen Sonderpreisen, veranstaltet Schülerforen und lädt gezielt zu Messebesuchen ein. Der FOCUS-Schülerwettbewerb ist für uns ein weiteres Forum Jungwissenschaftler kennen zu lernen.“

VDE Verband der Elektrotechnik
Elektronik Informationstechnik e.V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt am Main
Tel. 069 6308218
Fax 069 96315215
E-Mail: [email protected]

Ansprechpartner für Medien

VDE presseportal

Weitere Informationen:

http://www.vde.com

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer