Studierende der HHL gründen Initiative zur Verbesserung des deutschen Bildungssystems

Im Rahmen der Initiative „accelerate society“ an der HHL sollen interessierte Studierende Lösungsansätze zur Reform des deutschen Bildungssystems finden und diese mit renommierten Vertretern aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft diskutieren

Die studentische Initiative „accelerate society“ der Handelshochschule Leipzig (HHL) lädt Studierende aller Fachrichtungen für den 8. und 9. November 2002 nach Leipzig ein. Unter dem Motto: „Wege aus der Bildungskrise“, sollen Ideen und Lösungsansätze für das deutsche Bildungssystem gefunden werden. Ausgangspunkt der Konzeptentwicklung ist, dass das bisher etablierte System nicht so fortgeführt werden kann.

In Teams à fünf Studierende wird anhand von Fallstudien das Thema Bildung in Deutschland behandelt. Diese Ausarbeitungen werden im Rahmen eines Ausscheidungswettbewerbes („case battle“) vor einem Fachgremium auf die Umsetzbarkeit hin überprüft. Vorsitzender des Fachgremiums und Schirmherr der Veranstaltung ist der Personalvorstand der HypoVereinsbank AG, Dr. Paul Siebertz. Gemeinsam mit den Juroren besteht anschließend die Möglichkeit die Thesen gemeinsam weiter zu entwickeln.

Ergänzend zum Ausscheidungswettbewerb werden am Samstag, 9. November 2002, Vorträge von Vertretern aus Politik und Wirtschaft zum deutschen Bildungssystem gehalten. Teilnehmen werden neben Dr. Siebertz, Dr. Babette Claas von der Boston Consulting Group, die Bundesvorsitzende der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Dr. Eva-Maria Stange,, die FDP-Generalsekretärin Cornelia Pieper (unter Vorbehalt zugesagt) sowie ein Teilnehmer aus dem Führungskreis der BASF AG. Auf einer gemeinsamen Abschlussveranstaltung wird der Tag zusammen mit den Juroren, Sponsoren und dem Schirmherrn abgerundet.

Interessierte Studenten können sich bis zum 25. Oktober 2002 unter www.accelerate-society.de für die Veranstaltung anmelden.

Die Handelshochschule Leipzig (HHL), 1898 gegründet, ist Deutschlands älteste betriebswirtschaftliche Hochschule und zählt heute zu den führenden privaten Business Schools im deutschsprachigen Raum. Die HHL bietet ein viersemestriges Hauptstudium der Betriebswirtschaftslehre mit dem Schwerpunkt Unternehmensführung an. Darüber hinaus kann an der HHL in einem 15-monatigen, englischsprachigen Programm ein MBA erworben werden. Die HHL gehört zu den wenigen privaten Hochschulen in Deutschland, die über ein Promotions- und Habilitationsrecht verfügt.

accelerate society ist eine Veranstaltung, die jährlich im Wintersemester an der Handelshochschule stattfindet. Sie wird organisiert und durchgeführt von Studierenden der Handelshochschule Leipzig (HHL). Die Auffassung der Organisatoren ist, dass jeder Mensch im Rahmen seiner Möglichkeiten und Fähigkeiten Lösungen generieren und gesellschaftliche Verantwortung übernehmen kann. accelerate society bietet diesen engagierten Studenten ein neuartiges Forum, um einen aktiven Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung zu leisten.

Media Contact

Maziar Arsalan idw

Weitere Informationen:

http://www.accelerate-society.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Live-Webinar 10.12.: Fraunhofer IPA vs. Corona

Aktuelle Anwendungsfälle aus der angewandten Forschung Die Corona-Pandemie stellt die Gesellschaft vor große Herausforderungen, denn es gilt, die Bevölkerung und den Wohlstand optimal zu schützen. Expertinnen und Experten von Fraunhofer…

Und der Haifisch, der hat Zähne

Besonderheit im Zahnschmelz von Haifischzähnen entdeckt Haifischzähne müssen während ihrer kurzen Verweildauer auf den Punkt funktionieren: Der Port-Jackson-Stierkopfhai ernährt sich von harten Beutetieren wie Seeigeln und Muscheln. Seine Zähne müssen…

Quantenphotonik für abhörsichere Kanäle und extrem genaue Sensoren

Yes, we quant! Forscherinnen und Forscher am Fraunhofer IZM wollen die Quantenphysik aus den Lehrbüchern in die Realität bringen. Mit Hilfe von optischen Glas-integrierten Wellenleitern entwickeln sie eine universelle Plattform,…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close