Symposium über Personalisierte Informationsvermittlung und Weiterbildung, 10. 10. 02, Fraunhofer FIT

Zukunft betrieblichen Wissens, unter diesem Titel veranstaltet das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT zusammen mit bureau42 ein Symposium über Personalisierte Informationsvermittlung und Weiterbildung. Es findet am 10. Oktober 2002 in Schloss Birlinghoven, Sankt Augustin statt.

Die Qualität der Bildung und des Wissens- und Informationsmanagements entscheidet über die Innovations- und Wettbewerbsfähigkeit von Unternehmen. Personalisiert informieren und weiterbilden – darauf setzt eine wachsende Zahl führender Unternehmen, um in diesem Qualitätswettbewerb zu bestehen.
In dem Symposium ’Zukunft betrieblichen Wissens’ stellen Wissenschaftler und Praktiker ihre Konzepte und Projekte vor, diskutieren Perspektiven der Personalisierung und Visionen für situationsgerechte eLearning-Angebote. Zielgruppen sind Experten für Personalentwicklung, eLearning und Wissensmanagement, für interne Unternehmenskommunikation und IT-Strategie.

Das Programm konzentriert sich auf drei Themenschwerpunkte:
* Personalisierte Informationsvermittlung: Adaptive Technologie verbessert das Informationsmanagement und senkt die Kosten.
* Personalisiertes Kompetenzmanagement: Mit Personalisierungsansätzen Mitarbeiter zielgenau auswählen, Schulungsaufwände reduzieren und effektiver weiterbilden.
* Situatives (mobiles) Lernen: Einblicke in Lernszenarien der Zukunft.

Referenten sind Dr. Helmut Kolmerer, AXA Konzern AG; Achim Stams, AXA Academy; Dr. Marc Stoeber, Bayer AG; Dr. Roland Klemke, bureau42; Hartmut Kriegisch, Consultant; Philipp Kröpelin, bureau42 GmbH; Prof. Dr. André Reuter, Eupronet GmbH; Prof. Dr. Matthias Jarke, FIT; Dr. Marcus Specht, FIT; Ralf Pispers, Framfab Deutschland AG; Prof. Dr. Heinrich Wottawa, Ruhr-Universität Bochum; Prof. Dr. Lutz F. Hornke, RWTH Aachen.

Alexander Ross, bekannter Fachjournalist und Mitherausgeber des aktuellen Buchs ’Corporate E-Learning — Strategien, Märkte, Anwendungen’, moderiert die Diskussionen unter den Referenten und mit den Teilnehmern.

Die Teilnahmegebühr beträgt 200,- Euro.

Veranstalter sind das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT und bureau42 GmbH.

Information, Reservierung: www.zukunft-betrieblichen-wissens.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Jürgen Marock idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer