Neue qualifizierende Zertifizierungsprogramme für Diagnostik und Operation von Brustkrebs

Verbindliches neues Prüfverfahren für alle abrechnenden mammographieren-den Ärzte in Deutschland soeben angelaufen. Europäisches Programm für die Zertifizierung von Brustspezialisten und Óeinrichtungen wird aufgebaut. Letzte-res beschlossen einstimmig mehr als 70 Brustkrebsexperten sämtlicher Mit-gliedsstaaten der Europäischen Union anlässlich des Jahrestreffens des Euro-päischen Brustkrebs-Netzwerkes (EBCN) vom 27. bis 29. Juni auf Schloss Reinhartshausen

Neue Maßstäbe bei der Zertifizierung von Ärzten und Einrich-tungen der Brustkrebsversorgung werden durch die Arbeit des EBCN gesetzt: Mit Unterstützung des EBCN schufen die Kassenärztliche Bundesvereinigung und die Spitzenverbände der Krankenkassen ein erstmals in Europa für alle abrechnenden mammographierenden Ärzte verbindliches Prüfverfahren, das eine Rezertifizierung in der diagnostischen Mammographie beinhaltet. Werden in der Prüfung Mängel aufgedeckt, so ist der Besuch einer anerkannten Fortbildung mit wiederum anschlie-ßender Prüfung erforderlich. In das Prüfverfahren ist auch die technische Qualität mit einbezogen. Nur bei Bestehen darf weiter abgerechnet werden.

Im Rahmen einer Arbeitsgruppe wurden ferner die Kriterien für eine neue spezielle Qualifizierung von Ärzten, die Operationen an der Brust durchführen, festgelegt. Da-zu dient ein spezielles Trainings-Programm für Allgemeinchirurgen, operierende Gy-näkologen oder plastische Chirurgen mit Gastaufenthalten an international anerkannten Brustzentren in Europa.

Drittens wurde beschlossen, ein Programm zur Zertifizierung von Brustzentren zu entwickeln und zu erproben. Das Zertifikat, das freiwillig erworben werden kann, wird die europäische Non-Profit-Organisation EUREF in Zusammenarbeit mit EUSOMA (European Society of Mastology) und den zuständigen Stellen in den jeweiligen EU-Ländern erteilen. Bekannt wurde EUREF durch die von ihr entwickelten, inzwischen weithin anerkannten Europäischen Leitlinien für die Qualitätssicherung von Mammo-graphie-Screening-Programmen. Diese werden gegenwärtig in drei deutschen Mo-dellprojekten in Bremen, Wiesbaden und in ausgewählten Gemeinden des Regie-rungsbezirks Weser-Ems umgesetzt.

Der vierte Beschluss bezieht sich auf den Einsatz der digitalen Mammographie: Aus dem Kreis der europäischen Experten wird hierzu eine Leitlinie erarbeitet, die vor-aussichtlich ab Mitte nächsten Jahres den Einsatz der digitalen Technik auf höchs-tem Qualitätsniveau unterstützen wird.

Das Europäische Netzwerktreffen stand unter der Schirmherrschaft von Gesund-heitsministerin Ulla Schmidt. Die Eröffnung der mit international anerkannten Brust-krebsexperten besetzten Konferenz übernahm die Europaabgeordnete Karin Jöns, zugleich Präsidentin der deutschen Sektion von Europa Donna. Gastgeberin der Netzwerk-Konferenz war Dr. Margrit Reichel aus Wiesbaden. Die Koordination des EBCN liegt derzeit in deutscher Hand und wird durch Dr. Lawrence von Karsa von der Planungsstelle Mammographie-Screening wahrgenommen.

Die Ergebnisse des diesjährigen EBCN-Treffens waren weitere erfolgreiche Schritte bei den Bemühungen, die Voraussetzungen für ein flächendeckendes Screening nach den europäischen Leitlinien hierzulande zu schaffen.

Kontakt:

Ute Wülfing
(Planungsstelle
Mammographie-Screening)
Dr. med. Friedrich Hansen
(Pressekoordination)
Tel. 0221 4005 130
Fax: 0221 4005 71 44

Media Contact

Dr. Friedrich Hansen idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close