Riechen und Sexualität

Kongreß der Europäischen Rhinologischen Gesellschaft in Ulm vom 15. bis 21. Juni 2002

Mit Pressemitteilung vom 31.5.2002 haben wir den Kongreß der Europäischen Rhinologischen Gesellschaft angezeigt, der vom 15. bis 21. Juni 2002 unter Leitung von Prof. Dr. Gerhard Rettinger, Ärztlichem Direktor der Ulmer Universitätsklinik für Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, in Ulm stattfindet.

Im Nachgang dazu sei hier insbesondere auf die Eröffnungsfeier im Stadthaus Ulm am Sonntag, dem 16.6.2002, 17.00 Uhr hingewiesen. Die Eröffnungsvorträge (in englischer Sprache) behandeln u.a. das Thema „Riechen und Sexualität“. Diese Veranstaltung ist nichtöffentlich, jedoch ist die Presse willkommen.

Besonders hervorgehoben seien noch einmal die Operationskurse am 16.6.2002 von 10.00 bis 17.00 Uhr in der HNO-Klinik auf dem Michelsberg. International anerkannte Experten zeigen neueste Operationstechniken im Bereich der Nase, der Nasennebenhöhlen und der Schädelbasis. Anhand von anatomischen Präparaten werden minimalinvasive Eingriffe mit Hilfe der Computer-Assistent-Surgery demonstriert. Es besteht für die Presse Gelegenheit zu Film- und fotografischen Aufnahmen (Anmeldung bei Dr. Edgar Bachor, Tel. 0731-500-33264, erbeten).

An die Pressekonferenz am

Donnerstag, dem 13. Juni 2002, 15.00 Uhr
in der HNO-Klinik auf dem Michelsberg (Haupteingang, der weitere Weg ist ausgeschildert),

zu der bereits Einladung ergangen ist, sei hier erinnert. Die Presse ist zu den Vorträgen und Terminen des Kongresses herzlich willkommen.

Kontakt Dr. Edgar Bachor Tel. 0731-500-33264

Media Contact

Peter Pietschmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige molekulare Prothese für das Gehör

Weltweit erstmals: Forschenden der Universitätsmedizin Göttingen und des Institute for Bioengineering of Catalonia in Spanien ist es gelungen, das Gehör in vivo durch Licht zu stimulieren – ohne eine genetische…

Smarte Folien werden zur Mensch-Maschine-Schnittstelle

Eine schlichte Silikonfolie drückt auf glatten Touch-Displays eine virtuelle Tastatur fühlbar gegen den Finger seines Benutzers. Wird die Folie wie eine zweite Haut am Körper getragen, etwa in einem Arbeitshandschuh,…

Klima: Ammoniak treibt Wolkenbildung an

Der vermehrte Einsatz von Kunstdünger und Mist aus der Tierhaltung bringen mehr Ammoniak in die Atmosphäre. Während des asiatischen Monsuns wird Ammoniak, das von landwirtschaftlich genutzten Gebieten stammt, verstärkt in…

Partner & Förderer