11. Kunststoff und Recycling Kolloquium: Call for Papers

Fraunhofer UMSICHT und das FKuR führen am 12. und 13. September 2002 das 11. Kunststoff und Recycling Kolloquium in Krefeld durch.

Im Vordergrund des politischen und ökonomischen Teils der Veranstaltung stehen:

  • das neue deutsche Altfahrzeuggesetz,
  • die derzeit diskutierte europäische Elektronikschrottrichtlinie,
  • die Novelle der Verpackungsrichtlinie der EU.

Im technischen Teil der Veranstaltung päsentieren und diskutieren Fachleute aktuelle Lösungsansätze für das Recycling und die Verwertung von Kunststoffen, den Einsatz von Recyclaten und alternativen Werkstoffen sowie technische Innovationen im Bereich Aufbereitung und Compoundierung.

Die Veranstalter bieten interessierten Fachleuten die Möglichkeit, in Vorträgen innovative Anlagen- und Verfahrenstechnik im Kunststoff-Recycling vorzustellen und zu den ökonomischen und ökologischen Auswirkungen der Gesetzgebung Stellung zu nehmen.

Titelvorschläge und kurze Inhaltsangaben des Vortrags können bis zum 15. Mai 2002 bei Fraunhofer UMSICHT eingereicht werden.

Kontakt:
Fraunhofer-Institut für Umwelt-, Sicherheits- und Energietechnik UMSICHT

Osterfelder Straße 3
D-46047 Oberhausen

Telefon: 02 08/85 98-0
Telefax: 02 08/85 98-12 90
E-Mail: info@umsicht.fhg.de
http://www.umsicht.fhg.de

Ansprechpartner:

Dipl.-Ing. Carmen Michels
Telefon: 02 08/85 98-12 65
Telefax: 02 08/85 98-12 68
E-Mail: mic@umsicht.fhg.de

Dipl.-Wirt.-Ing.
Pia Borelbach
Telefon: 02 08/85 98-12 67
Telefax: 02 08/85 98-12 68
E-Mail: bor@umsicht.fhg.de

Media Contact

Dipl.-Chem. Iris Kumpmann idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Selbstabbildung eines Moleküls durch seine eigenen Elektronen

Vermessung der Atombewegungen während einer molekularen Vibration Eines der langfristigen Ziele der Forschung zu lichtinduzierter Dynamik von Molekülen ist die direkte und eindeutige Beobachtung von zeitabhängigen Änderungen der molekularen Struktur,…

Intelligente Nasen

Kann man mit einer künstlichen Nase sogar CoVID-19-Erkrankungen „riechen“? Unter dem Motto „Intelligente Nasen“ ist noch bis 18. September 2020 ein an der TU Dresden organisierter internationaler Workshop dem künstlichen…

Kollisions-Filme mit erneuertem Teilchen-Detektor am CERN

Das ALICE-Experiment am Teilchenbeschleuniger CERN in Genf soll neue Erkenntnisse über einen extrem heißen und dichten Materiezustand bringen, das Quark-Gluon-Plasma. Wenige Millionstel Sekunden nach dem Urknall lag die gesamte Materie…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close