Spannungsfeld Energiepartnerschaften: Jahrestagung des Instituts für Berg- und Energierecht der RUB


Der Energiemarkt steht unter Strom: Alternative Energien preschen vor, die Privatisierung hat den Markt liberalisiert und insbesondere die Stadtwerke unter Zugzwang gesetzt. Um „Energiepartnerschaften zwischen privaten Versorgungsunternehmen, Stadtwerken und Kommunen“ geht es daher auf der Jahrestagung des Instituts für Berg- und Energierecht der RUB (IBE) am 21. Februar 2002 (9.30 bis ca. 17 Uhr, Musisches Zentrum der RUB, MZ). Die Medien sind herzlich willkommen, Programm s. u.

Wegenutzung, Durchleitung und Vergaberechte

Das IBE hat Referenten aus Wissenschaft und Praxis eingeladen, die u. a. die aktuellen Probleme mit Wegenutzungsverträgen, Vergaberechten und Durchleitungsansprüchen diskutieren. Im Mittelpunkt der Tagung stehen Energiepartnerschaften im Spannungsfeld zwischen privaten Unternehmen, den Stadtwerken und den Kommunen – in einer Situation, in der insbesondere die Stadtwerke über Fusionen und Privatisierung nachdenken.

Weitere Informationen

Prof. Dr. iur. Martin Burgi, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Berg- und Energierecht (IBE), Tel. 0234/32-27333, Fax: 0234/32-14212, E-Mail: ibe@ruhr-uni-bochum.de Internet: http://www.ruhr-uni-bochum.de/ibe/

Programm

9.30 Uhr, Begrüßung und Einführung in die Thematik: Prof. Dr. Martin Burgi, RUB
9.45 Uhr, Voraussetzungen und Inhalte beim Abschluss künftiger Wegenutzungsrechte, Rechtsanwalt Dr. Christian Theobald, Berlin
10.15 Uhr, Rechtsfragen der Durchleitung im Wettbewerb um den Endverbraucher: Prof. Dr. Ulrich Büdenbender, Dresden
10.45 Uhr, Kaffeepause
11.15 Uhr, Energiepartnerschaften und Vergaberecht: Rechtsanwalt Dr. Jan Byok, Düsseldorf
11.45 Uhr, Offene Podiumsdiskussion unter Mitwirkung der Referenten, Moderation: Prof. Dr. Martin Burgi
12.45 Uhr, Mittagspause
14.15 Uhr, Neue Kooperationsstrategien der Stadtwerke – Modelle, Erwartungen und Erfahrungen: Michael Schöneich, Geschäftsführendes Vorstandmitglied des VkU, Köln/Berlin;
Rechtsfragen im Schnittfeld von Wettbewerbs- und Kommunalrecht: Wolfgang Jaeger, Vorsitzender Richter am OLG Düsseldorf (Kartell- und Vergabesenat)
15.30 Uhr, Offene Podiumsdiskussion unter Mitwirkung der Referenten, Moderation: Prof. Dr. Peter J. Tettinger, Köln
Ende der Veranstaltung gegen 17 Uhr

Media Contact

Dr. Josef König idw

Weitere Informationen:

http://www.ruhr-uni-bochum.de/ibe/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neuartige Blutuntersuchung mittels Infrarotlicht

Ein Team aus Laserphysikern, Molekularbiologen und Medizinern der Ludwig-Maximilians-Universität und des Max-Planck-Instituts für Quantenoptik hat die zeitliche Konstanz der molekularen Zusammensetzung im Blut von gesunden Testpersonen untersucht. Die Ergebnisse dienen…

Qualität im 3D-Druck sichern

– mit Sensoren und Künstlicher Intelligenz Der 3D-Druck ermöglicht eine Produktion in Losgröße 1. Das bedeutet, dass kein Produkt dem anderen gleicht, weil jedes Teil individuell für den Kunden entworfen…

Das „Überlebensprotein“ für Krebszellen ausschalten

Man nennt es das „Überlebensprotein“, weil es eine zentrale Rolle beim Wachstum von Krebszellen spielt: Survivin beeinflusst gleich zwei wichtige Prozesse in Körperzellen – den Zelltod sowie die Zellteilung. Chemikern…

Partner & Förderer