Einladung zur Pressekonferenz am 20.02.2002

Sehr geehrte Herren und Damen,
liebe Kollegen und Kolleginnen,

das Plenum der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) tagt am 18./19. Februar 2002 in Würzburg. Der Präsident der HRK, Professor Dr. Klaus Landfried, lädt aus diesem Anlass zu einer

Pressekonferenz
am Mittwoch, 20. Februar 2002, 11.00 Uhr,
in das Wissenschaftsforum Berlin
Markgrafenstraße 37, Berlin-Mitte.

Professor Landfried wird über die Ergebnisse der Plenarberatungen berichten. Auf der Tagesordnung des Plenums stehen u.a.

  • die Weiterentwicklung des Europäischen Hochschulraumes (mit Referat von EUA-Generalsekretärin Lesley Wilson),
  • die Umsetzungsfragen bei dem novellierten Hochschulrahmengesetz sowie bei dem Gesetz zur Reform der Professorenbesoldung,
  • die Zukunft der Akkreditierung in Deutschland,
  • die Zukunft des Universitätsklinikums „Benjamin Franklin“ der FU Berlin,
  • der Entwurf der Bundesregierung für eine weitere Novelle des Hochschulrahmengesetzes.

Der HRK-Präsident wird darüber hinaus dem Plenum seinen Rechenschaftsbericht vorlegen.

Über Ihr Kommen würde ich mich sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Susanne Schilden

Media Contact

Susanne Schilden idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Was die Körnchen im Kern zusammenhält

Gerüst von Proteinflecken im Zellkern nach 100 Jahren identifiziert. Nuclear Speckles sind winzige Zusammenballungen von Proteinen im Kern der Zelle, die an der Verarbeitung genetischer Information beteiligt sind. Berliner Forschende…

Immunologie – Damit Viren nicht unter die Haut gehen

Ein Team um den LMU-Forscher Veit Hornung hat einen Mechanismus entschlüsselt, mit dem Hautzellen Viren erkennen und Entzündungen in Gang setzen. Entscheidend für die Erkennung ist eine typische Struktur der…

Kleine Moleküle steuern bakterielle Resistenz gegen Antibiotika

Sie haben die Medizin revolutioniert: Antibiotika. Durch ihren Einsatz können Infektionskrankheiten, wie Cholera, besser behandelt werden. Doch entwickeln die krankmachenden Erreger zunehmend Resistenzen gegen die angewandten Mittel. Nun sind Wissenschaftlerinnen…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close