5. Internationale Schienenfahrzeugtagung ’Rad – Schiene 2002’ in Dresden

Vom 20 – 22. Februar 2002 findet an der Dresdner Hochschule für Technik und Wirtschaft die traditionelle Internationale Schienenfahrzeugtagung ’Rad – Schiene’ statt. Mehr als 500 Experten aus Wissenschaft, Verkehrswesen und Industrie nehmen teil.

Bereits zum 5. Male ist der Fachbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH) Gastgeber und Mitveranstalter der gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden, dem Ingenieur- und Konstruktionsbüro Bautzen GmbH und dem Tetzlaff Verlag Hamburg durchgeführten Internationalen Schienenfahrzeugtagung ’Rad – Schiene’.

Vom 20. – 22. Februar 2002 beraten mehr als 500 Wissenschaftler und Praktiker, unter ihnen Experten aus den Niederlanden, Österreich, der Schweiz, Spanien, der Ukraine und Ungarn, in einer Plenarveranstaltung sowie in 3 Tagungssektionen und Workshops. Das Vortragsprogramm wird durch eine repräsentative Fachausstellung ergänzt.

In der Plenarveranstaltung berichten Vertreter des Bundesministeriums für Verkehr, Bau- und Wohnungswesen sowie der Deutschen Bahn AG über die Lösung von Verkehrsproblemen in Deutschland und die Aktivitäten der Bahn in Sachsen.
Aus der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt und den Dresdner Verkehrsbetrieben kommen Lösungsvorschläge für Verkehrsprobleme der Elbestadt sowie zum Dresdner Nahverkehrssystem.

In den Tagungssektionen gibt es insgesamt 50 Vorträge. Sie betreffen das Generalthema ’Rad-Schiene’, die Projektierung, Berechnung und Konstruktion von Schienenfahrzeugen sowie ihre Fertigung, Instandhaltung und Kostenbewertung.

Interessenten wenden sich an:
Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (FH)
Fachbereich Maschinenbau/Verfahrenstechnik
Friedrich-List-Platz 1, 01069 Dresden
Tel.: (0351) 462 2733, Fax: (0351) 462 2160
E-Mail: rad@mw.htw-dresden.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Dieter Preuss idw

Weitere Informationen:

http://www.htw-dresden.de/mb/rad

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Pflanzen in Not – neue Hoffnung im Kampf gegen Pilzbefall

Pathogene Pilze können schwerwiegende Pflanzenkrankheiten verursachen. Damit gefährden sie entscheidend die globale Ernährungssicherheit und Pflanzenökologie. Prof. Dr. Gert Bange vom Zentrum für synthetische Mikrobiologie und dem Fachbereich Chemie der Philipps-Universität…

Verlässliche Umgebungswahrnehmung für Landmaschinen

DFKI startet mit AI-TEST-FIELD weiteres Agrar-Projekt. Intelligente Assistenzsysteme und hochautomatisierte Maschinen können die Effizienz und Nachhaltigkeit in der Landwirtschaft steigern. Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) arbeitet in einem…

Mit Nanopartikeln gegen gefährliche Bakterien

Multiresistente Krankheitserreger sind ein gravierendes und zunehmendes Problem in der modernen Medizin. Wo Antibiotika wirkungslos bleiben, können diese Bakterien lebensgefährliche Infektionen verursachen. Forschende der Empa und der ETH Zürich haben…

Partner & Förderer