Symposium 2001 – Biomedizinische Technik

Der Fachbereich Physikalische Technik/Informatik der Westsächsischen Hochschule Zwickau veranstaltet am Freitag, dem 7. Dezember 2001, von 9.30 Uhr bis 17.00 Uhr das „Symposium 2001 – Biomedizinische Technik“ mit internationaler Beteiligung. Tagungsort ist der Georgius- Agricola-Bau der Hochschule am Dr.-Friedrichs-Ring, Raum R 344.

Unter der Überschrift „Entwicklungstendenzen in der Biomedizinischen Technik“ tragen Fachleute aus Deutschland, Finnland und der Schweiz Forschungsergebnisse zu folgenden Themen vor:

  • Leistungsdiagnostik im Wasser – Anwendungsorientierte Forschung im Bereich der koronaren Herzkrankheit
  • Messtechnik für Mikro- und Nanostrukturen in biologischen Systemen: Hartgewebe, Weichteilgewebe
  • AssistiveTechnology – Rehabilitationstechnik
  • Die Bedeutung von Grenzflächenphänomenen bei der Interaktion zwischen Biomaterial und Biosystem
  • Künstlicher Gelenkersatz – Hightech aus Forschung und Entwicklung.

Schließlich präsentieren die Fachexperten aus dem eigenen Haus um Professor Peter Jacobi die praxisorientierten Studienmöglichkeiten in der Studienrichtung Biomedizinische Technik der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Das Symposium wird von Präsentationen biomedizinischer Gerätetechnik des
Institutes für Medizintechnik Radebeul, der Firmen Medizin und Service GmbH Niederwiesa, SIGMA Medizintechnik GmbH Thum und Sulzer Orthopedics Ltd. Winterthur/Schweiz begleitet.

Zu dieser Veranstaltung sind Interessenten herzlich eingeladen. Die Teilnahme ist kostenlos.

Media Contact

Dr. Detlef Solondz idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer