Hochschule für Bankwirtschaft startet EuroMBA in Financial Services: Informationstag am 15.12.2001

Mit dem EuroMBA in Financial Services bietet die HfB ab Herbst 2002 ein internationales MBA-Programm an, das auf die Anforderungen der Finanzwirtschaft zugeschnitten ist. Zwei der insgesamt 15 Kurse werden im Ausland absolviert. Kooperationspartner ist die kanadische Partnerhochschule der HfB, die Université du Quebec à Montréal (UQAM). Weitere akademische Partner sollen hinzu kommen. Das Programm ist bilingual: Deutsch und Englisch.

Die Hochschule lädt ein zum Informationstag am

15. Dezember 2001 von 11 bis 13.30 Uhr

in der Sonnemannstrasse 9 – 11, Frankfurt am Main.

Neben einer detaillierten Vorstellung des Studienganges halten Professoren aus USA, Kanada und Deutschland Schnuppervorlesungen.

Hintergrund

European MBA in Financial Services

Die Hochschule für Bankwirtschaft (HfB) private Fachhochschule der Bankakademie e. V., Frankfurt, startet im Herbst 2002 den postgradualen Studiengang European MBA in Financial Services. Das zweijährige berufsbegleitende akademische Studium wird in deutscher und englischer Sprache durchgeführt und richtet sich an Nachwuchsfach- und -führungskräfte, die in Banken oder bei Finanzdienstleistern tätig sind. Das Studium setzt sich aus 15 Kursen zusammen, die an Wochenenden absolviert werden.

Die HfB bietet den EuroMBA zusammen mit ihrer kanadischen Partneruniversität, der Université du Quebec à Montréal (UQAM), an. Weitere Hochschulen in Europa und Übersee, die zusätzliche Wahlpflichtkurse anbieten werden, kommen hinzu. Hier absolvieren Studenten im Rahmen ihres Auslandsaufenthaltes zwei Kurse.

Durch die Kooperation mit der UQAM steht der EuroMBA Nachwuchskräften offen, die sich – ohne ersten akademischen Abschluss – über besondere Praxiserfahrung und ausgewählte Weiterbildungsmaßnahmen qualifiziert haben. Das kanadische Hochschulrecht ermöglicht dieses. Damit können zum Beispiel Absolventen des Management-Studiums der Bankakademie mit großer Berufserfahrung als UQAM-Studenten am EuroMBA-Programm teilnehmen.

Das Konzept zielt auf die Vermittlung umfassender Kenntnisse in General Management in Banking & Finance mit Schwerpunkt internationaler Methoden- und Konzeptkompetenz sowie interkultureller Sozialkompetenz. Der obligatorische Auslandsaufenthalt, bei dem Fremdsprachenkenntnisse speziell für Banking & Finance ausgebaut und angewendet werden, rundet das Programm ab. Die Teilnehmer erhalten ferner eine integrierte Sicht der Funktionen, Prozesse, Entscheidungen und internationalen Entwicklungen in Wirtschaft und Unternehmen.

Ansprechpartner für Medien

Angelika Werner idw

Weitere Informationen:

http://www.hfb.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer