3. Hallesches Bilanz- und Steuersymposium

Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis

Am 23. November 2001, 9:00 Uhr, findet im Festsaal des Unigebäudes Kröllwitzer Straße 44, das 3. Hallesche Bilanz- und Steuersymposium an der Martin-Luther-Universität statt. Veranstalter sind die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät (Prof. Dr. Ralf. M. Ebeling, Prof. Dr. Gerhard Kraft) Juristische Fakultät (Prof. Dr. Dr. Stefan Grundmann) und das Institut für Unternehmensforschung und -führung e. V. (ifu). Das Symposium versteht sich als ein Forum für den Gedankenaustausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Dabei ist es den Organisatoren wieder gelungen, namhafte Referenten zu Vorträgen zu aktuellen Fragestellungen und zu Grundsatzthemen aus den Gebieten der Bilanzierung, der Besteuerung und des Gesellschaftsrechts nach Halle einzuladen.

Vortragsthemen und Referenten
Die Auswirkungen der Unternehmensteuerreform auf die Gesellschafter von Kapitalgesellschaften, die von grundlegenden Änderung der Besteuerungskonzeption geprägt ist, wird Dr. Heinz-Jürgen Pezzer, Richter am Bundesfinanzhof, analysieren und anschließend geht es um „Bilanzierungsfragen rund um die Beteiligung an Kapitalgesellschaften“, auf die Dr. Wolf-Dieter Hoffmann aus Freiburg im Breisgau, eingeht. Der Komplex, durch die Änderungen des Steuerrechts von einer speziellen Dynamik gezeichnet, strahlt in einem weitreichenden Umfang auf Rechnungslegungsprobleme und die steuerliche Belastung von Unternehmen aus.
Im Hinblick auf die neuesten Entwicklungen im Bereich der internationalen Rechnungslegung nimmt Prof. Dr. Norbert Pfitzer (Stuttgart) eine umfassende Analyse der „Bilanzierung des Goodwill aus der Kapitalkonsolidierung“ vor. Dieses Thema ist im Rahmen der Globalisierung und Internationalisierung der Wirtschaftsprozesse von besonderer Aktualität geprägt.
Die Ausführungen zu „Einkommensteuerlich nicht abzugsfähige Aufwendungen, Belastungsanalyse und Handlungsempfehlungen“ von Prof. Dr. Kurt-Dieter Koschmieder, Experte für Betriebswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Wirtschaftsprüfung an der Friedrich-Schiller-Universität Jena, bilden den Abschluss der Beiträge. Zu sämtlichen Referaten sind ausführliche Diskussionen vorgesehen.

Ansprechpartner:
Dr. Kirsten Baumann
Tel.: (0345) 5 52 33 62
E-Mail: Baumann@wiwi.uni-halle.de

Media Contact

Ingrid Godenrath idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer