Spray 2001

Universitäre und industrielle Forschung sind am 15.11 und 16.11.2001 Thema an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH). Die SPRAY bietet ein Forum für die Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse, technischer Anwendungen und zugehöriger moderner Messtechniken auf den Gebieten der Fluidzerstäubung und der Sprühvorgänge.

Universitäre und industrielle Forschung stehen am 15.11. und 16.11.2001 im Mittelpunkt an der Technischen Universität Hamburg-Harburg (TUHH). Neueste Erkenntnisse zur Tropfenentstehung und Bewegung sowie aktuelle Weiterentwicklungen in der technischen Anwendung sollen vorgestellt und diskutiert werden.

Durch Düsen zerteilte Flüssigkeiten gehen sehr schnell über in die Tropfenform. Aus dem Alltagsleben ist der Sprühstrahl aus dem Gartenschlauch und der Spraydose vertraut. Dieser scheinbar einfache Vorgang lässt sich bei den extrem hohen Anforderungen moderner technischer Verfahren an die Tropfenqualität nur dann erfolgreich vorhersagen und steuern, wenn mit Hilfe hochauflösender Messtechniken die physikalischen Zusammenhänge verstanden werden.

Die SPRAY bietet ein Forum für die Präsentation wissenschaftlicher Erkenntnisse, technischer Anwendungen und zugehöriger moderner Messtechniken auf den Gebieten der Fluidzerstäubung und der Sprühvorgänge.

Das Erzeugen von Tropfenströmungen und deren Charakterisierung betrifft so unterschiedliche Aufgaben wie:

  • die Zerstäubung flüssiger Brennstoffe
  • das Herstellen von Granulaten und Pulvern
  • die Führung von Stoffaustauschprozessen
  • das Beschichten von Oberflächen.

 Dabei verbindet die gemeinsame Frage nach der Entstehung, der Größe und dem Verhalten des Tropfens in einer gasförmigen Atmosphäre so aktuelle Entwicklungen wie die Hochdruckverdüsung im PKW Motor und die Produktion feinster Pulver in Lebensmittelindustrie und Pharmazie.

Informationen:
Prof. Dr.-Ing. Rudolf Eggers, Tel. 040-42878 3191, 
r.eggers@tu-harburg.de

Media Contact

Ingrid Holst idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close