Partizipation und Landschaftsplanung im Kontext der Lokalen Agenda 21

Beteiligungsformen als Strategien zur Planerstellung und -umsetzung in Wissenschaft und Praxis

Zum Thema „Partizipation und Landschaftsplanung im Kontext der Lokalen Agenda 21 – Beteiligungsformen als Strategien zur Planerstellung und -umsetzung in Wissenschaft und Praxis“ führen die Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, das Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Rheinland-Pfalz, und die Landeszentrale für Umweltaufklärung eine gemeinsame Tagung durch. Sie findet am 29. und 30. Oktober 2001 unter der wissenschaftlichen Leitung des Rektors der DHV Speyer, Univ.-Prof. Dr. Rudolf Fisch und des Präsidenten des Landesamtes für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht, Herrn Dr.-Ing. Karl-Heinz Rother, an der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer statt.

Bei der Tagung kommen Vertreter aus der Kommunalpolitik, von Umweltbehörden, Planungsbüros, Beratungsunternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen aus der ganzen Bundesrepublik zusammen. Behandelt werden Fragen zur Gestaltung der Bürgerbeteiligung bei kommunalen Planungsprozessen. Unter anderem wird bei der Tagung auch das Speyerer Pilotprojekt „Umwelt und Wirtschaft im Dialog – Perspektiven Gewerbegebiet Auestraße 2010“ vorgestellt. Im Rahmen partizipativer Planungsprozesse können bisher ungenutzte kreative Potentiale erschlossen und neue Kooperationen aufgebaut werden. So soll vor Ort die Lebensqualität der Bürgerinnen und Bürger im Einklang mit der Natur gesichert und verbessert werden. Die Tagung vermittelt im Vortragsprogramm sowohl aktuelle wissenschaftliche Ergebnisse als auch praktische Erfahrungen. Mit verschiedenen Workshops und durch die Möglichkeit vielfältiger informeller Begegnungen will sie zu einem fruchtbaren Erfahrungsaustausch zwischen allen Beteiligten aus Praxis und Wissenschaft beitragen.

FACHLICHE ORGANISATION UND ANSPRECHPARTNER:

Baudirektor Christoph Best,
Landesamt für Umweltschutz und Gewerbeaufsicht (LfUG)
Tel. 06133 9450 132
E-mail: christoph.best@lfug.rlp.de.

Priv.-Doz. Dr. Dieter Beck,
Forschungsinstitut für öffentliche Verwaltung bei der DHV Speyer
Tel. 06232 654 373
E-mail: dbeck@dhv-speyer.de

Das Tagungsprogramm und weitere Informationen sind im Internet abrufbar

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Mikroschwimmer lernen effizientes Schwimmen von Luftblasen

Forscher am Max-Planck-Institut für Dynamik und Selbstorganisation zeigen, dass das Geheimnis des optimalen Mikroschwimmens in der Natur liegt: Ein effizienter Mikroschwimmer kann seine Schwimmtechniken von einem unerwarteten Mentor erlernen: einer…

Neue antimikrobielle Polymere als Alternative zu Antibiotika

Neue Emmy Noether-Gruppe der Universität Potsdam forscht gemeinsam mit Fraunhofer IAP Am 1. Januar 2021 nahm die neue Emmy Noether-Gruppe »Antimikrobielle Polymere der nächsten Generation« an der Universität Potsdam in…

Besser gebündelt: Neues Prinzip zur Erzeugung von Röntgenstrahlung

Göttinger Physiker entwickeln Methode, bei der Strahlen durch „Sandwichstruktur“ simultan erzeugt und geleitet werden. Röntgenstrahlung ist meist ungerichtet und schwer zu leiten. Röntgenphysiker der Universität Göttingen haben eine neue Methode…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen