Bauforschung für die Praxis – Internationale Konferenz

Internationale Konferenz an der FH Trier: Selbstverdichtender Beton – ein innovativer Werkstoff

Das Institut für Bauverfahrens- und Umwelttechnik der Fachhochschule Trier führt im Industriepark der Region Trier am 27. und 28. August eine internationale Konferenz über die Entwicklung von innovativen Betonen durch.
Bereits rund 100 internationale Fachleute aus der Baupraxis und Wissenschaft haben sich angemeldet.
Schwerpunktmäßig werden die Vorteile des Selbstverdichtenden Betons behandelt, der in Japan und Schweden bereits bei zahlreichen Bauvorhaben verwendet wird.
In Deutschland befindet sich die Forschung noch im Anfangsstadium. Die allgemeine Verwendung von Selbstverdichtendem Beton wird hierzulande durch fehlende Normen für diesen Sonderbeton erschwert. Diesen Monat wird eine neue Richtlinie des deutschen Ausschusses für Stahlbeton für das Arbeiten mit dem neuen Beton herausgegeben. Diese Richtlinie wird die zukünftige Arbeit mit dem innovativen Werkstoff erleichtern. In der Veranstaltung sollen die neue Richtlinie und neue Forschungsergebnisse diskutiert werden.
Die Veranstaltung richtet sich an Architekten, Beratende Ingenieure, Laboringenieure, Transportbetonunternehmer, Betonfertigteilunternehmer, Baugewerbe und Bauindustrie sowie an Bauämter. Anmeldungen sind noch möglich.

Termin und Ort:
27. – 28. August 2001, jeweils 9 bis 18 Uhr

Anmeldung Information:
Tel.: 06502/9241-0
Fax: 06502/9241-18
E-Mail: ibu@fh-trier.de
Anmeldeformulare im Internet:

Media Contact

Konstanze Kristina Jacob idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Viele Fragen und endlich eine Antwort

Zwei Physiker der Uni Siegen erhalten gemeinsam mit einem Kollegen aus China für eine wegweisende Arbeit den Paul-Ehrenfest-Preis. Mit dem Preis wird jedes Jahr die weltweit beste Publikation im Bereich…

Ein neues Modell für mikromechanische Sensoren

Die Eigenschaften von Flüssigkeiten oder Gasen lassen sich mit winzigen schwingenden Plättchen messen. An der TU Wien entwickelte man dafür nun eine Berechnungsmethode. Mikromechanische Sensoren verbinden zwei verschiedene Welten miteinander:…

Digitale ICTM Conference 2022

Klimaziele im Turbomaschinenbau durch Digitalisierung erreichen. Hersteller und Zulieferer von Triebwerken und stationären Turbomaschinen haben erkannt, dass sich die vorrangigen Ziele der Ressourcenschonung und Senkung von Emissionen nur dann noch…

Partner & Förderer