Innovationsbörse Mikrosystemtechnik

Am 5. Februar 2002 veranstalten das Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, das Steinbeis-Europa-Zentrum sowie das
Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem CATT Linz im Haus der Wirtschaft in Stuttgart die Innovationsbörse Mikrosystemtechnik – Erfolgsfaktor für die Miniaturisierung.

Am 5. Februar 2002 veranstalten das Landesgewerbeamt Baden-Württemberg, das Steinbeis-Europa-Zentrum sowie das
Institut für Mikro- und Informationstechnik der Hahn-Schickard-Gesellschaft e.V. in enger Zusammenarbeit mit dem CATT Linz im Haus der Wirtschaft in Stuttgart die Innovationsbörse Mikrosystemtechnik – Erfolgsfaktor für die Miniaturisierung. Die Veranstaltung ist der Teil der Maßnahmen zur Förderung zukunftsweisender Technologien und der Gründung innovativer Unternehmen. Themenschwerpunkte sind die Anwendungsfelder:

  • Automobil
  • Medizintechnik
  • Umwelttechnik
  • Automatisierung
  • Life-Sciences

Mittelständische Unternehmen, Hochschulen und andere Forschungseinrichtungen können ihre innovativen Produkte, Technologien und Verfahren vor Anwendern aus etablierten Unternehmen präsentieren. Daher ist die Innovationsbörse eine ideale Plattform für junge Unternehmen, Wissenschaftler und Existenzgründer, die ihre neuen Entwicklungen präsentieren wollen und Kontakte zu entsprechenden Unternehmen suchen. Da die Börse einen internationalen
Charakter besitzt, haben Sie auch die Chance, Fachgespräche mit Technologieanbietern und Nachfragern aus anderen Ländern Europas zu führen. Die Ausstellung wird begleitet durch Fachvorträge, Anwenderberichte und ein Anbieterforum.

Konferenzbüro und Anmeldung:

Steinbeis-Europa-Zentrum
Innovation Relay Centre D/CH

Willi-Bleicher-Str. 19
70174 Stuttgart, Germany

Tel: +49-711-1234010
Fax: +49-711-1234011
E-Mail: mikrosystem@steinbeis-europa.de

Media Contact

Anette Mack idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Erfolg für Magdeburger Wissenschaftler*innen mit einem „Brutkasten“ für die Lunge

Forschungspreis der Deutschen Gesellschaft für Thoraxchirurgie 2020 geht an Chirurg*innen der Universitätsmedizin Magdeburg Die Arbeitsgruppe „Experimentelle Thoraxchirurgie“ der Universitätsmedizin Magdeburg unter der Leitung von Dr. Cornelia Wiese-Rischke wurde für die…

Mehr als Muskelschwund

Forschungsnetzwerk SMABEYOND untersucht Auswirkungen der Spinalen Muskelatrophie auf Organe Spinale Muskelatrophie (SMA) ist eine erblich bedingte neurodegenerative Erkrankung. Dabei gehen die motorischen Nervenzellen im Rückenmark und im Hirnstamm allmählich zugrunde,…

Molekulare Bremse für das Wurzelwachstum

Die dynamische Änderung des Wurzelwachstums von Pflanzen ist wichtig für ihre Anpassung an Bodenbedingungen. Nährstoffe oder Feuchtigkeit können je nach Standort in höheren oder tieferen Bodenschichten vorkommen. Daher ist je…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close