Studieren mit Multimedia und Internet

Studieren mit Multimedia
Wissenschaftliche Tagung an der TU Darmstadt am 12. Juli
Ob und wie die Informationstechnologie im Hochschulbereich zur Effizienzsteigerung und zur Innovation beitragen kann, ist Gegenstand der Tagung „Studieren mit Multimedia und Internet – Ende der traditionellen Hochschule oder Innovationsschub?“, die am Donnerstag, dem 12. Juli 2001 im Hessischen Staatsarchiv, Karolinenplatz 3, 64289 Darmstadt stattfindet. Sie wird veranstaltet vom Alcatel SEL-Stiftungsprofessor Dr. Ludwig Issing in Zusammenarbeit mit dem Zentrum für Interdisziplinäre Technikforschung (ZIT) und der Gesellschaft für Medien in der Wissenschaft (GMW).
Brisanz gewinnt das Thema, weil sich weltweit eine Veränderung des Hochschulstudiums einerseits in Richtung Fernstudium (Distance-Learning) und andererseits in Richtung Einbindung von Online-Angeboten in das Präsenzstudium abzeichnet. In wenigen Jahren werden nicht nur wirtschaftlich orientierte Bildungsanbieter, sondern auch ausländische Universitäten auf dem deutschen Markt mit Studienmodulen und Prüfungsmodulen vertreten sein. Dies wird die Hochschulen im Land zwingen, ihre Studiengänge ebenfalls als Kombination von Präsenz- und Fernstudium zu entwickeln. Damit ergeben sich vielfältige Innovationschancen, die aktiv genutzt werden sollten.
Hinweis an die Redaktionen: Zur Tagung in Darmstadt am 12. Juli 2001 werden international renommierte Referenten erwartet. Die Themen der Beiträge und den Ablauf der Tagung finden Sie unter http://www.zit.tu-darmstadt.de. Über Ihre Teilnahme und Berichterstattung würden wir uns freuen.

Media Contact

Dipl-Volksw Sabine Gerbaulet idw

Weitere Informationen:

http://www.zit.tu-darmstadt.de/

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Richtungsweisendes Molekül auf dem Weg in den Quantencomputer

Forschende der Universität Jena und Universität Florenz entwickeln Kobaltverbindung mit besonderen Quanten-Eigenschaften. In Quantencomputern werden keine elektrischen Schaltkreise ein- oder ausgeschaltet, sondern stattdessen quantenmechanische Zustände verändert. Dafür braucht es geeignete…

Neue kabellose Steuerungstechnologie …

… ermöglicht Einsatz intelligenter mobiler Assistenzroboter sogar in der Fließfertigung Robotikexperten des Fraunhofer IFF haben gemeinsam mit Partnern aus Industrie und Forschung neue Technologien entwickelt, mit denen intelligente mobile Assistenzroboter…

Die Mikroplastik-Belastung der Ostsee

Neue Ansätze für Monitoring und Reduktionsmaßnahmen Um die Belastung der Meere durch Mikroplastik zu erfassen, muss man dessen Menge und sein Verhalten kennen. Bislang ist dies nur unzureichend gegeben. Ein…

Partner & Förderer