Chancen durch Telemedien in der ambulanten Versorgung?

Beginnt ein neues Zeitalter der ambulanten Versorgung? Mit den aktuellen Entwicklungen und Anwendungsmöglichkeiten beim Einsatz von Telemedien beschäftigt sich der Zukunftskongress „Chancen und Innovationen durch Telemedien“, der am 21. Februar von 9.30 bis 16.30 Uhr an der Universität Dortmund stattfindet. Organisiert wird diese Fachtagung von Prof. Dr. Clemens Adam, Soziologe in der Fakultät Rehabilitationswissenschaften der Universität Dortmund sowie vom Bundesverband Hausnotruf-Dienste in Zusammenarbeit mit dem nordrhein-westfälischen Ministerium für Arbeit, Soziales, Qualifikation und Technologie.

Referieren werden Vertreterinnen und Vertreter der Telemedientechnik und der Dienstleistungen in der ambulanten Versorgung, die wegweisende Innovationen vorweisen können. Im Anschluss an die Vorträge und Statements stellen sich die Experten der Fachdiskussion. Eingeladen sind alle Interessierten, die sich beruflich mit Medientechnik beschäftigen oder im sozialen Dienstleistungsbereich arbeiten. Kosten: DM 75 (inkl. Getränke in den Pausen, Mittagessen, Tagungsunterlagen)

Gern informieren wir die Vertreterinnen und Vertreter über weitere Aspekte dieses Zukunftskongresses und laden ein zum
Pressegespräch
14. Februar 2001; 14 Uhr
Gebäude Emil-Figge-Str. 50
Raum: 2.443, 2. Etage, Campus Nord
44227 Dortmund
Nähere Informationen:
Prof. Dr. Clemens Adam, Tel. (0231) 755-4549
E-Mail: adam@nvl1.fb13.uni-dortmund.de

Media Contact

Klaus Commer idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

VibroCut: Schwingungsunterstützte Zerspanung

… sorgt für weniger Verschleiß und kürzere Bearbeitungszeiten. Wer sich im produzierenden Gewerbe erfolgreich behaupten möchte, muss seine Teilefertigung kontinuierlich optimieren. Viele der üblichen Optimierungsmaßnahmen sind in der industriellen Serienfertigung…

Mehr Leistung für die Laserkommunikation im All

Sie fliegen hoch über unseren Köpfen und sind für unsere global vernetzte Welt unabdingbar: Satelliten. Um ihre Daten untereinander sowie mit Bodenstationen auszutauschen, haben sie lange Zeit mit Funkwellen gearbeitet….

CO2-Entnahme aus Atmosphäre für Klimaschutz unverzichtbar

CDRmare-Jahrestagung legt Fokus auf meeresbasierte Methoden. Die Zeit drängt: Weltweit mahnt die Forschung, dass es bald kaum noch möglich sein wird, den menschengemachten Klimawandel soweit aufzuhalten, dass die international vereinbarten…

Partner & Förderer