Internet-Lernplattform für Gehörlose bietet erstmalig Diskussionsforen in Gebärdensprache

Vibelle ist die weltweit erste multimediale, netzbasierte E-Learning-Plattform in Gebärdensprache. Neuste Entwicklung sind Video-Foren in Gebärdensprache. Die Kulturtage finden vom 21. bis 23. August 2008 im Congress-Centrum Ost der Kölner Messe statt.

Die Gebärdensprache ist die natürliche Sprache der Gehörlosen. Sie ist eine selbstständige Sprache mit eigener Grammatik und eigenen Sprachkonventionen, ohne schriftliche Darstellung. Gehörlose können deshalb zusammenhängende Texte oft nur schwer erfassen und stehen oftmals vor hohen Hürden bei der Ausbildung und dem Berufseinstieg.

Vibelle – Visuelles zu Beruf, Leben und Lernen (http://www.vibelle.de) vermittelt Gehörlosen grundlegende schriftsprachliche und mathematische Fertigkeiten sowie berufsrelevantes Wissen, um sie bei der Integration in den Arbeitsmarkt zu unterstützen. Dazu setzt Vibelle Gebärdensprache in Form von Videosequenzen ein. Video-Mailing und gebärdensprachliche Videokonferenzen unterstützen die Bildung von Online-Lerngruppen und Netzwerken und ermöglichen so Hilfe zur Selbsthilfe innerhalb der Gehörlosengemeinschaft.

Neuste Portal-Funktion sind Video-Foren in Gebärdensprache. Damit können die Benutzer eigene Gebärdensprache-Beiträge über eine Videoschnittstelle verfassen und direkt ins Forum laden. Die neue Funktion wurde maßgeblich vom Projektpartner bureau42 GmbH entwickelt.

„Neben den Videos können natürlich auch wie gewohnt Texte verfasst werden. Somit unterstützen sich beide Kommunikationsmedien gegenseitig“, erläutert René Reiners, der bei Fraunhofer FIT das Projekt betreut.

Vibelle wird im Forschungsprojekt AILB II gefördert vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales entwickelt. Projektpartner sind RWTH Aachen, zuständig für die Inhalte, sowie Fraunhofer FIT und bureau42 GmbH, beide verantwortlich für Softwareentwicklung.

Kontakt:
DESIRE-Team der RWTH Aachen
Florian Kramer
Telefon: 0241-80 95 837
Bildtelefon: 0241-80 990 80
Schreibtelefon: 0241-80 96 072
f.kramer@isk.rwth-aachen.de
Alex Deeg
pr@fit.fraunhofer.de
Telefon: +49 (0) 22 41/14-22 08

Media Contact

Alex Deeg idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Batterieforschung: Calcium statt Lithium

Im Verbundprojekt CaSino arbeiten Forschende des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) mit Partnern an Batterien der nächsten Generation. Ob Elektromobilität, tragbare Elektronik oder Netzspeicher für die Stromversorgung – ein Leben…

Unerwartete geschwindigkeitsabhängige Reibung

In der Makrowelt ist Reibung eigentlich nicht von der Geschwindigkeit abhängig, mit der sich zwei Flächen aneinander vorbei bewegen. Genau das haben nun jedoch Forschende aus Basel und Tel Aviv…

Photonik – Leuchtende Technologie der Zukunft

Im Blickpunkt der Photonik steht die Nutzung von Licht mit all seinen Möglichkeiten. Von Lichtsteuerung über Lasertechnologien bis hin zur Datenübertragung findet die Photonik Anwendung in vielen Gebieten wie der…

Partner & Förderer