12. EUROFORUM-Jahrestagung: Die Organschaft 2008

Die Verabschiedungen des „Bilanzrechtsmodernisierungsgesetzes“ (BilMoG) und des „Gesetzes zur Modernisierung des GmbH-Rechts und zur Bekämpfung von Missbräuchen“ (MoMiG) nach der Sommerpause 2008 bringen auch für Organschaften bilanzrechtliche und steuerliche Veränderungen mit sich.

Das BilMoG sieht beispielweise Befreiungen und Erleichterungen bei der Bilanzierung von Kapitalgesellschaften wie der AG und der GmbH vor und führt Schwellenwerte für Bilanzsummen und Umsatzserlöse ein, um Größenklassen und ihre Informationspflichten zu definieren. Die Folgen der ab 2009 gültigen Gesetzesänderungen für Mutterkonzerne und ihre Töchter greift die 12. EUROFORUM-Jahrestagung „Die Organschaft 2008“ (18. und 19. September 2008, Hamburg) auf.

Über 100 Steuer- und Rechtsexperten diskutieren über die neuen Rahmenbedingungen für ihre Konzernstrukturen und zeigen Möglichkeiten im Umgang mit der Zinsschranke, der Verlustnutzung und dem neuen Umwandlungssteuerrecht auf.

Prof. Dr. Norbert Herzig (Universität zu Köln) gibt einen Überblick über die HGB-Reform und beschreibt deren Auswirkungen auf die Organschaft. Die Rolle eines Gewinnabführungsvertrages als steuerliche Voraussetzung beschreibt RD Ewald Dötsch (Oberfinanzdirektion, Koblenz). Anhand zahlreicher Fallbeispiele erläutert er auch die Unterschiede für Mehr- und Minderabführungen nach dem Körperschaftssteuergesetz. Als Vertreterin des Bundesministeriums für Finanzen geht Gerd Hoffmann (Bundesministerium der Finanzen) auf die grunderwerbsteuerliche Organschaft ein. Thomas Müller (Finanzgericht Köln) greift die Folgen einer gewerbesteuerlichen Organschaft aus der Perspektive der Rechtssprechung auf. Der Steuerexperte Prof. Dr. Thomas Rödder (Flick Gocke Schaumburg) erläutert aktuelle Änderungen im Umwandlungssteuergesetz und geht auf die viel diskutierten Regeln für die Zinsschranke ein.

Die EUROFORUM-Jahrestagung „Organschaft“ hat sich in den letzten Jahren als fester Termin für Steuerpraktiker etabliert und wird wegen ihrer Praxisnähe von den Teilnehmern geschätzt. Aufgelockert wird die renommierte Tagung in diesem Jahr durch einen Vortrag von Prof. Dr. Dr. h.c. Gerhard Lange (Universität Köln), der über das Rhetorik-Thema „Menschen mit Worten steuern“ spricht.

Das vollständige Programm finden Sie unter:
www.euroforum.de/inno-organschaft08

Weitere Informationen:
Dr. phil. Nadja Thomas
Senior-Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH
Prinzenallee 3
40549 Düsseldorf
Tel.: +49 211/96 86-33 87
Fax: +49 211/96 86-43 87
E-Mail: nadja.thomas@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2007 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 43 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2007 bei circa 62 Millionen Euro.

Media Contact

Dr. phil. Nadja Thomas EUROFORUM Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Hochleistungs-Metalloptiken mit Lothar-Späth-Award 2021 ausgezeichnet

Fraunhofer IOF und HENSOLDT Optronics entwickeln optisches Teleskop zur Erforschung des Jupitermondes Ganymed. Forscher des Fraunhofer-Institut für Angewandte Optik und Feinmechanik IOF sind gemeinsam mit ihrem Partner für die Entwicklung…

Chemiker designen „molekulares Flaggenmeer“

Forschende der Universität Bonn haben eine molekulare Struktur entwickelt, die Graphit-Oberflächen mit einem Meer winziger beflaggter „Fahnenstangen“ bedecken kann. Die Eigenschaften dieser Beschichtung lassen sich vielfältig variieren. Möglicherweise lassen sich…

Der nächste Schritt auf dem Weg zur Batterie der Zukunft

Kompetenzcluster für Festkörperbatterien „FestBatt“ des Bundesministeriums für Bildung und Forschung geht in die zweite Förderphase – Koordination durch Prof. Dr. Jürgen Janek vom Gießener Zentrum für Materialforschung – Rund 23…

Partner & Förderer