Deutschlands größte Transformatortagung in Hannover

Bei der Veranstaltung mit begleitender Fachausstellung vom 16. bis 17. Juni im Congress Hotel Hannover am Stadtpark, Clausewitzstraße 6 handelt es sich um die größte Transformatortagung Deutschlands.

Erwartet werden 150 bis 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, im vergangenen Jahr lag die Zahl bei 120. Die Fachtagung richtet sich an Ingenieure, Physiker, Chemiker, Konstrukteure, qualifizierte Techniker sowie Meister von Herstellern und Betreibern von Transformatoren, Entwickler und Anwender von Messsystemen sowie Interessenten von Hochschulen und Forschungseinrichtungen.

Das Treffen ist eine Plattform zum Austausch über neueste Entwicklungen. Es geht darum, wie die Lebensdauer von Transformatoren verlängert, die Sicherheit verbessert und Ausfallzeiten verkürzt oder verhindert werden können. Ingenieurinnen und Ingenieure aus der Wissenschaft sowie Betreiber und Hersteller informieren über Methoden und Möglichkeiten der Zustandsdiagnose sowie über Maßnahmen zur Zustandsverbesserung, um eine optimale Betriebszuverlässigkeit zu erreichen.

An der Fachausstellung beteiligen sich 23 Hersteller von Transformatoren aus Deutschland, Österreich und den Niederlanden. Die Fachtagung beginnt am 16. Juni 2008 um 12 Uhr mit einer Begrüßung und Einführung in das Thema durch den Tagungsleiter Prof. Hossein Borsi vom Schering-Insitut. Die Teilnahmegebühr beträgt 490,- Euro zzgl. Mehrwertsteuer.

Media Contact

Dr. Stefanie Beier Leibniz Universität Hannover

Weitere Informationen:

http://www.uni-hannover.de

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Eine optische Täuschung gibt Einblicke ins Gehirn

Yunmin Wu erforscht, wie wir Bewegung wahrnehmen können. Inspiriert durch ein Katzenvideo, kam sie auf die elegante Idee, die Wasserfall-Illusion in winzigen Zebrafischlarven auszulösen. Im Interview erzählt die Doktorandin vom…

Globale Analyse über effektive und topographische Wassereinzugsgebiete

Forschende legen erste globale Analyse vor, wie effektive und topographische Wassereinzugsgebiet voneinander abweichen Topographisch skizzierte Wassereinzugsgebiete sind eine räumliche Einheit, die sich an den Formen der Erdoberfläche orientieren. In ihnen…

Strukturbiologie – Das Matrjoschka-Prinzip

Die Reifung der Ribosomen ist ein komplizierter Prozess. LMU-Wissenschaftler konnten nun zeigen, dass sich dabei die Vorläufer für die kleinere Untereinheit dieser Proteinfabriken regelrecht häuten und ein Hüllbestandteil nach dem…

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close