Mobile Response 2008 – Schnelleres Handeln und sichere Entscheidungen im Notfallmanagement

Internationales Symposium für Mobile Informationstechnologie

Notfall- und Katastropheneinsätze verlangen schnelles Handeln und sichere Entscheidungen. Mobile Informationstechnologie kann helfen, das Notfallmanagement effizienter und flexibler zu gestalten. Um die immensen Möglichkeiten mobiler IT bei Rettungseinsätzen auszuschöpfen, bedarf es neuer Lösungsansätze. Auf dem internationalen Symposium von Fraunhofer IAIS und FIT präsentieren und diskutieren Experten aus Forschung, Industrie und Rettungswesen innovative IT-Lösungen und Strategien.

Rettungskräfte sind auf effiziente und sichere Kommunikationskanäle sowie auf optimale Werkzeuge zur Einsatzplanung angewiesen. Die hohen Anforderungen hinsichtlich Ausfallsicherheit, die Vielfältigkeit vorhandener Organisa-tionsstrukturen und die ungeordnete Landschaft isolierter IT-Anwendungen erschweren die Etablierung neuer Lösungen. Eine Strategie zur Einführung einheitlicher IT-Infrastrukturen auch für das mobile Notfallmanagement fehlt noch. Hier setzt die Veranstaltungsreihe Mobile Response an, die richtigen Schritte in Richtung dieser neuen Strategie zu gehen.

Das Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyse- und Informationssysteme IAIS mit seinem Geschäftsfeld „Preventive Security“ sowie das Fraunhofer-Institut für Angewandte Informationstechnik FIT laden Experten aus Forschung, Industrie und öffentlichen Bereich ein zur Mobile Response 2008. Das internationale Symposium versteht sich als Basis, um neue Technologie gewinnbringend in die Praxis einzuführen.

In einem gemeinsamen Forum präsentieren und diskutieren Sicherheits-Technologie-Hersteller, Experten der Rettungstechnik und Sicherheitsexperten aus der Wissenschaft neueste Forschungsergebnisse, technische Lösungsansätze und Praxisberichte aus dem Bereich der mobilen Informationstechnologie für Notfallschutzplanung und Notfallmanagement.

Das zweitägige Symposium vom 28.-30.Mai dient als Expertenplattform für Wissenschaft, Rettungsorganisationen und Hersteller.

Ort: Bonn-Aachen International Center for Information Technology B-IT

Ansprechpartner:
Dr. Jobst Löffler, Fraunhofer IAIS
Tel. 02241 14-1956
jobst.loeffler@iais.fraunhofer.de
Markus Klann, Fraunhofer FIT
Tel. 02241 14-2152
markus.klann@fit.fraunhofer.de

Media Contact

Ute Schütz idw

Weitere Informationen:

http://www.mobile-response.org

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Ein 2D-Material, das immer breiter wird

Ein internationales Forschungsteam unter Leitung von Chemiker Prof. Thomas Heine von der TU Dresden hat ein neues Material mit wundersamen Eigenschaften entdeckt: Es handelt sich um einen zweidimensionalen Kristall, der…

Instrument an BESSY II zeigt, wie Licht MoS2-Dünnschichten katalytisch aktiviert

Dünnschichten aus Molybdän und Schwefel gehören zu einer Klasse von Materialien, die als (Photo)-Katalysatoren infrage kommen. Solche günstigen Katalysatoren werden gebraucht, um mit Sonnenenergie auch den Brennstoff Wasserstoff zu erzeugen….

Eine nahe, glühend heiße Super-Erde

Eine heiße Super-Erde in unserer Nachbarschaft ist vermutlich geeignet, um Atmosphärenmodelle von Gesteinsplaneten zu überprüfen. In den letzten zweieinhalb Jahrzehnten haben Astronomen Tausende von Exoplaneten aus Gas, Eis und Gestein…

Partner & Förderer