Die Saurierforscher kommen nach Berlin

Nicht nur wegen seiner einzigartigen Exponate wird das Museum für Naturkunde Berlin demnächst zum Zentrum der Saurierforschung. Zum allerersten Mal in seiner Geschichte wird das Jahrestreffen der deutschsprachigen Paläoherpetologen, jener Wissenschaftler, die sich mit ausgestorbenen Reptilien und Amphibien beschäftigen, in Berlin stattfinden.

Vom 16. bis zum 18. Mai treffen sich Experten aus dem deutschsprachigen Raum, aber auch aus Übersee, um über die neuesten Ergebnisse ihrer wissenschaftlichen Forschung zu berichten. Die Themen reichen von Dinosauriergrabungen in Afrika über die Evolution der Schlangen bis zur Aerodynamik fliegender Reptilien.

Neben seinen wissenschaftlichen Sammlungen von Weltrang haben insbesondere auch die im Sommer letzten Jahres neu eröffneten Ausstellungen zu der Entscheidung beigetragen, dieses traditionelle Treffen in diesem Jahr am Museum für Naturkunde Berlin stattfinden zu lassen.

Ansprechpartner für weitere Informationen:

Dr. Johannes Müller, Tel: 030 2093 8805, johannes.mueller@museum.hu-berlin.de mailto:johannes.mueller@museum.hu-berlin.de>

Dr. Florian Witzmann, Tel: 030 2093 8764, florian.witzmann@museum.hu-berlin.de mailto:florian.witzmann@museum.hu-berlin.de>

Tagungs-Website: http://www.palaeontologische-gesellschaft.de/palges/palherp/

Dr. Gesine Steiner / Pressesprecherin
Servicebereich Öffentlichkeitsarbeit und Fundraising
Museum für Naturkunde der Humboldt-Universität zu Berlin
Invalidenstrasse 43
10115 Berlin
Tel. +49(0)30 2093 8917
Fax. + 49(0)30 2093 8914
e-mail gesine.steiner@museum.hu-berlin.de

Ansprechpartner für Medien

Dr. Gesine Steiner idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Herz-Kreislauf-Erkrankungen: Neues Computermodell verbessert Therapie

Mithilfe mathematischer Bildverarbeitung haben Wissenschafter der Forschungskooperation BioTechMed-Graz einen Weg gefunden, digitale Zwillinge von menschlichen Herzen zu erstellen. Die Methode eröffnet völlig neue Möglichkeiten in der klinischen Diagnostik. Obwohl die…

Teamarbeit im Molekül

Chemiker der Universität Jena erschließen Synergieeffekt von Gallium. Sie haben eine Verbindung hergestellt, die durch zwei Gallium-Atome in der Lage ist, die Bindung zwischen Fluor und Kohlenstoff zu spalten. Gemeinsam…

Kristallstrukturen in Super-Zeitlupe

Göttinger Physiker filmen Phasenübergang mit extrem hoher Auflösung Laserstrahlen können genutzt werden, um die Eigenschaften von Materialien gezielt zu verändern. Dieses Prinzip ermöglicht heute weitverbreitete Technologien wie die wiederbeschreibbare DVD….

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen