EUROFORUM-Konferenz: Der Compliance Officer

Die Korruptionsfälle bei Siemens und Volkswagen der vergangenen Zeit haben das Bewusstsein für die Folgen von Gesetzesverstöße und Fehlverhalten geschärft. Rund drei Viertel der Unternehmen haben die Systeme verstärkt, mit denen sie die Einhaltung von Gesetzen und Verhaltensregeln überwachen. (Handelsblatt, 26.02.2008) Doch noch ist das Aufgabenfeld des Compliance-Beauftragten nicht klar abgesteckt.

Ob seine Funktion in der Rechtsabteilung anzusiedeln ist oder eine eigenständige Compliance-Abteilung sinnvoll ist, diskutieren Experten auf der EUROFORUM-Konferenz „Der Compliance Officer“ am 28. und 29. Mai 2008 in München. Weitere Themen der Konferenz sind Wertemanagement und Verhaltenskodizes in Unternehmen, Risikomanagement und internationale Aspekte der Corporate Compliance sowie praktische Erfahrungen bei der öffentlichen Auftragsvergabe.

Compliance und Wertemanagement – zwei Seiten einer Medaille

Prävention von Wirtschaftskriminalität ist das Thema in den Vorstandsetagen der Unternehmen. Notwendig hierfür ist ein legales und werteorientiertes Compliancemanagement. Welche Mindestanforderungen das System erfüllen muss, stellt Prof. Josef Wieland (Institut für WerteManagement) vor. Wirnt Galster (Heidelberger Druckmaschinen) analysiert mögliche Risiken und berichtet über Herausforderungen bei der Positionierung einer Compliance-Organisation im Unternehmen. Das Wertemanagementsystem des Unternehmens Fraport stellt Otto Geiß (Fraport) vor. Der internationale Flughafenkonzern hat im Jahr 2003 ein Wertemanagementsystem zur Sicherstellung integren Geschäftsverhaltens eingeführt. Geiß informiert über den Wertekodex bei Fraport und schildert Maßnahmen zur Umsetzung in der Organisation.

Datenschutz und Compliance Management

Überwachungsmaßnahmen sind bei der Vorbeugung gegen bewusste und unbewusste Verstöße notwendig, führen jedoch zu einem Spannungsfeld von Datenschutz und Nachweispflicht. Gabriela Krader (Deutsche Post World Net) erläutert die Bedeutung eines Datenschutzkonzepts und stellt Richtlinien und Mindeststandards vor. Die Wahrung von Auskunfts- und Informationsrechten spielt hier eine wichtige Rolle. Krader berichtet, welche Zugriffsrechte der Arbeitgeber auf die Daten der Arbeitnehmer hat. Die MAN-Gruppe betrachtet Compliance als Teil des Risikomanagementsystem ihres Unternehmens. Dr. Alexander Jakob (MAN) erläutert die Bausteine ihres Compliance-Konzepts und erörtert die Risikolage der MAN-Gruppe.

Compliance aus Sicht einer Kartellbehörde

Über Compliance im Kontext von Kronzeugenregelung und Geständnis sowie mangelhafte Compliance als Aufsichtspflichtverletzung (§ 130 OWiG) spricht Dr. Markus Wagemann (Bundeskartellamt). Wagemann berichtet über Mindestanforderungen an Compliance-Programme und erörtert die Frage, ob Compliance als Milderungsgrund bei der Bußgeldbemessung geltend gemacht werden kann.

Einzelheiten zum Programm sind im Internet abrufbar unter: www.euroforum.de/inno-compliance08

Ansprechpartner:
Julia Batzing
Pressereferentin
EUROFORUM Deutschland GmbH – ein Unternehmen der Informa Group
Tel.: +49 (0) 211/96 86- 3381
Fax: +49 (0) 211/96 86- 4381
Mailto:presse@euroforum.com

EUROFORUM Deutschland GmbH

EUROFORUM Deutschland GmbH, gegründet 1990, ist eines der führenden Unternehmen für Konferenzen, Seminare, Jahrestagungen und schriftliche Management-Lehrgänge. Seit 1993 ist EUROFORUM Deutschland GmbH Exklusiv-Partner für Handelsblatt-Veranstaltungen, seit 2003 ebenfalls Kooperationspartner für Konferenzen der WirtschaftsWoche. 2006 haben über 1000 Veranstaltungen in über 30 Themengebieten stattgefunden. Rund 45 000 Teilnehmer besuchten im vergangenen Jahr unsere Veranstaltungen. Der Umsatz lag 2006 bei circa 61 Millionen Euro.

Ansprechpartner für Medien

Julia Batzing EUROFORUM Deutschland GmbH

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Screeningsystem für Lungengeräuschanalyse

Ein an der TU Graz entwickeltes Mehrkanal-Aufnahmegerät für krankhafte Lungengeräusche und die dazugehörige automatische Analyse der Geräusche könnten bestehende Screening-Methoden zur Früherkennung zum Beispiel von Covid-19-Infektionen unterstützen. Hierfür benötigt es…

Digitale Technologien für den Blick in den Boden

Weltbodentag Böden sind eine empfindliche und in Folge intensiver Landwirtschaft auch häufig strapazierte Ressource. Wissenschaftler*innen des ATB entwickeln daher digitale Lösungen für eine ressourcenschonende und umweltgerechte Bodenbewirtschaftung. Mit dem Weltbodentag…

Kartierung neuronaler Schaltkreise im sich entwickelnden Gehirn

Wie kann man neuronale Netze aufbauen, die komplexer sind als alles, was uns bis heute bekannt ist? Forscher am Max-Planck-Institut für Hirnforschung in Frankfurt am Main haben die Entwicklung von…

Partner & Förderer

Indem Sie die Website weiterhin nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. mehr Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind so eingestellt, dass sie "Cookies zulassen", um Ihnen das bestmögliche Surferlebnis zu bieten. Wenn Sie diese Website weiterhin nutzen, ohne Ihre Cookie-Einstellungen zu ändern, oder wenn Sie unten auf "Akzeptieren" klicken, erklären Sie sich damit einverstanden.

schließen