Internationale Fachtagung der Systemischen Gesellschaft "Hinter den Spiegeln"

Gemeinsam mit dem ausrichtenden Berliner Institut für Familientherapie (BIF), das seinen 25-jährigen Geburtstag feiert und ein Gründungsinstitut der Systemischen Gesellschaft ist, findet die Tagung „Hinter den Spiegeln… 25 Jahre BIF, 15 Jahre Systemische Gesellschaft…“ vom Freitag, 18. April, bis Sonnabend, 19. April 2008, in der Katholischen Akademie in Berlin (Mitte) statt.

Die Tagungsreferentinnen und -referenten sind u.a. Harlene Andersen, USA, die den Einführungsvortrag zu „Postmodernen Annahmen der Systemischen Therapie und Beratung“ hält; James Wilson, London, der zu „Kreativen Bündnissen in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen“ spricht; Max van Trommel, Rotterdam, der eine „Familientherapie im Live-Gespräch“ durchführt und über „Häusliche Gewalt“ referiert; Cornelia Oestereich, Wunstorf und Erste Vorsitzende der Systemischen Gesellschaft, mit Ellis Huber, Berlin, die über „Systemische Psychiatrie in der BRD“ diskutieren und Arist von Schlippe, Witten-Herdecke, mit Jochen Schweitzer, Heidelberg, die „Richtiges Leben im Falschen – Systemische Therapie als Krankenbehandlung?“ ergründen.

Sie alle und weitere zeigen beispielhaft, wie und wo systemische Haltungen und Verfahren, Methoden und Techniken in den letzten 25 Jahren erfolgreich angewendet und weiterentwickelt worden sind.
Freitag nachmittag (18.4.) gibt es eine öffentlichkeitswirksame Überraschung zum Mitmachen – „Spiegelaffäre in der Bundeshauptstadt“ -, eine verspiegelte Reise durch das Wunderland Berlin, die außerhalb des Tagungsortes stattfindet.

Foto- und TV-Journalisten sind ausdrücklich angesprochen.

Die Abschlussveranstaltung (19.4.) übernimmt Duss-von Werdt mit „Werktagsgedanken“ und fragt, ob es auch „ein bisschen politisch“ sein darf.

Journalistinnen und Journalisten sind eingeladen, sich zu akkreditieren.

Kontakt und Akkreditierung von Journalisten:
Franziska Becker, Geschäftsführerin Systemische Gesellschaft, Waldenserstraße 2-4 (Aufg. D), 10551 Berlin, Telefon +49-3030-53698504, Telefax: +49-3030-53698505, E-Mail fbecker@systemische-gesellschaft.de.

Erwartet werden über 200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Tagungszeit: Freitag 18., bis Samstag, 19. April 2008, 10.00 bis 18.00 Uhr
Tagungsort: Katholische Akademie, Hannoversche Straße 5, 10115 Berlin (Mitte)
Kosten: 280 € (ermäßigt: 250 €)
Die Systemische Gesellschaft, Deutscher Verband für Systemische Forschung, Therapie, Supervision und Beratung e.V., Berlin, fördert systemisches Denken in allen Bereichen professioneller Hilfeangebote und Problemlösungen, lehrt systemische Ansätze praktisch anzuwenden und vertritt ihre Wissenschaftlichkeit. Neben Therapie und Beratung konzentriert sich die SG unter anderem auf die Arbeitsfelder Supervision, Coaching, Organisationsberatung, Organisationsentwicklung, Politikberatung, Pädagogik, Seelsorge und Pflege.

Media Contact

Franziska Becker idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreiben Sie einen Kommentar

Neueste Beiträge

Kunststoffe – alles Müll?

»Open Lab« im Fraunhofer LBF gibt Einblicke in die Kunststoffforschung. Als erste Stadt in Deutschland erhielt Darmstadt vor 25 Jahren den Ehrentitel »Wissenschaftsstadt«. Auch das Fraunhofer-Institut für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit…

Zukunft der Ampel wird weiter erforscht

Das Forschungsprojekt „KI4LSA“, welches die Frage beantworten sollte, ob die Steuerung von Ampelanlagen mit künstlicher Intelligenz (KI) den Verkehrsfluss verbessern kann, bringt Fraunhofer im August 2022 zum Abschluss. Über 30…

Schmerzlinderung ohne Nebenwirkungen und Abhängigkeit

Forschende der FAU nutzen Adrenalin-Rezeptoren für hochwirksame Analgetika. Neuartige Substanzen, die Adrenalin- statt Opioid-Rezeptoren aktivieren, haben eine ähnliche schmerzlindernde Wirkung wie Opiate, jedoch keine negativen Folgen wie Atemdepression und Abhängigkeit….

Partner & Förderer