Universität Bremen beteiligt sich am 1. Tag der Logistik

Das gilt auch für Bremen. Insofern ist es konsequent, dass sich das Bundesland am Tag der Logistik beteiligt.

Die Bundesvereinigung Logistik (BVL) e.V. veranstaltet ihn am 17. April 2008 zum ersten Mal – und zwar bundesweit. In Bremen und Bremerhaven finden insgesamt neun Veranstaltungen statt. Eine davon organisiert das „Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics“ der Universität Bremen zum Thema „Dynamik in der Logistik – Ausbildung und Forschung an der Universität Bremen“. Sie läuft von 13.00 -15.30 Uhr in der Produktionshalle des Bremer Instituts für Produktion und Logistik (BIBA), Hochschulring 20.

Das Programm richtet sich an alle Interessierten der Logistik von der Ausbildung über Studienmöglichkeiten bis hin zur aktuellen Forschung. Der BIBA-Leiter Professor Bernd Scholz-Reiter referiert über Trends in der Logistik referieren und gibt einen Einblick in das „Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics“. Professor Hans-Jörg Kreowski ermöglicht einen Einblick in die Transportlogistik des Sonderforschungsbereiches „Selbststeuerung logistischer Prozesse“ mit seinem Vortrag „Schlaue Pakete finden ihren Weg“.

Danach stellen sich die Promovierenden der „International Graduate School for Dynamics in Logistics“ mit ihrer aktuellen Forschung in einer Posterpräsentation vor. Darüber hinaus gibt es Informationen über den Uni-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen. Abschließend stehen Logistik-Wissenschaftler der Universität Bremen aus verschiedenen Fachgebieten für Fragen und Diskussionen über Ausbildungsmöglichkeiten und Forschungsthemen zur Verfügung. Die Veranstalter bitten um Anmeldung im Internet unter http://www.tag-der-logistik.de/events/viewevent.php?id=127.

Im Rahmen der Veranstaltung im BIBA verleiht Ludwig Blomeyer-Bartenstein, Deutsche Bank (Bremen), dem Sonderforschungsbereich 637 „Selbststeuerung logistischer Prozesse“ den Preis „Ausgezeichneter Ort im Land der Ideen“.

Hintergrund zum 1. Tag der Logistik:

Um die Vielfalt der Aufgaben anschaulich darzustellen, gewähren am 17. April 2008 bundesweit Unternehmen aus Industrie, Handel und Logistik allen Interessierten kostenlos Einblick in ihre Betriebe. Logistik-Institute öffnen ihre Pforten und stellen Forschungsprojekte vor. Bildungsinstitute präsentieren ihre Angebote zur Logistik. Die Logistik ist Wegbereiter der Globalisierung, ein wachsender Markt, in dem schon heute 2,6 Millionen Menschen in Deutschland beschäftigt sind. Jährlich entstehen weitere 100.000 Arbeitsplätze. Der Tag der Logistik soll die Wahrnehmung von Logistik in der Öffentlichkeit schärfen und besonders junge Menschen für eine Karriere in der Logistik begeistern.

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Besser kleben im Leichtbau

Projekt GOHybrid optimiert Hybridverbindungen Leichtbau ist in der Mobilitätsbranche essentiell. Im Zuge der Mischbauweise mit Leichtmetallen und Faser-Kunststoff-Verbunden rücken hybride Klebverbindungen in den Fokus. Aufgrund der unterschiedlichen Wärmeausdehnungen der Materialien…

Benchmark für Einzelelektronenschaltkreise

Neues Analyseverfahren für eine abstrakte und universelle Beschreibung der Genauigkeit von Quantenschaltkreisen (Gemeinsame Presseinformation mit der Universität Lettland) Die Manipulation einzelner Elektronen mit dem Ziel, Quanteneffekte nutzbar zu machen, verspricht…

Solarer Wasserstoff: Photoanoden aus α-SnWO4 versprechen hohe Wirkungsgrade

Photoanoden aus Metalloxiden gelten als praktikable Lösung für die Erzeugung von Wasserstoff mit Sonnenlicht. So besitzt α-SnWO4 optimale elektronische Eigenschaften für die photoelektrochemische Wasserspaltung, korrodiert jedoch rasch. Schutzschichten aus Nickeloxid…

Partner & Förderer