Techn. FH Wildau präsentiert auf dem TechnologieTagTeltow 2008 das Netzwerk ProSenQU – ProzessSensorik für Qualitätssicherung

Unter dem diesjährigen zentralen Motto „Erfolgsfaktor: Gebündelte Kompetenz“ präsentiert sich das vom Technologietransfer- und Weiterbildungszentrum an der TFH Wildau e.V. initiierte Netzwerk „ProSenQU – ProzessSensorik für Qualitätssicherung und Umweltmonitoring“.

ProSenQU befasst sich mit der Entwicklung, dem Einsatz und der wirtschaftlichen Verwertung komplexer Lösungen unter Nutzung moderner Sensortechnik, von der Messwerterfassung, über die drahtgebundene oder drahtlose Datenübertragung bis zur Auswertung. Dazu haben kleine und mittlere Unternehmen sowie wissenschaftliche Einrichtungen aus Brandenburg, Berlin und Sachsen ihre Kompetenzen branchenübergreifend gebündelt, um gemeinsam Synergieeffekte zu erzeugen.

Mitglieder im Netzwerk sind Sensorhersteller, Systementwickler im Bereich Hard- und Software, Kompetenzträger im Bereich Funkkommunikation, Spezialisten für die Point to Point Datenübertragung, Anwender von Sensorlösungen sowie Dienstleister der Qualitätssicherung. Ihre technologischen Potenziale und Kapazitäten nutzen sie gemeinsam, um neue Geschäftsfelder und Absatzmärkte für vorhandene, neue und weiter zu entwickelnde Produkte und Leistungen zu erschließen. Die Technische Fachhochschule Wildau fungiert dabei als Netzwerkmanager.

Die Ergebnisse der Arbeit des ProSenQU-Netzwerkes fließen unter anderem in ein Projekt zur Erschließung von Energiesparpotenzialen in der Wohnungswirtschaft ein. Ein Team der Technischen Fachhochschule Wildau um die Telematik-Professorin Dr. Birgit Wilkes hat gemeinsam mit der Deutschen Telematikgesellschaft ein Konzept für energiesparende Maßnahmen unter Einsatz moderner Sensortechnik entwickelt, das unter anderem eine nutzungsabhängige elektronische Heizungs-, Strom- und Lichtsteuerung ermöglicht.

Media Contact

Bernd Schlütter idw

Alle Nachrichten aus der Kategorie: Veranstaltungsnachrichten

Zurück zur Startseite

Kommentare (0)

Schreib Kommentar

Neueste Beiträge

Neue Simulationsmöglichkeiten für strömungs- und energietechnische Untersuchungen

Das Fraunhofer-Institut für Fertigungstechnik und Angewandte Materialforschung IFAM in Dresden hat seine Simulationsmöglichkeiten am Standort erweitert, um strömungs- und energietechnische Vorgänge in Materialien noch besser untersuchen zu können. Durch die…

Messung der Trackingreichweite bei VR-Trackingsystemen

Head-Mounted Displays Für die Analyse wurde die Trackingreichweite der Trackingsysteme bei unterschiedlichen Geschwindigkeiten gemessen und verglichen. Im Rahmen des Projekts Applikationszentrum V/AR stellt das Virtual Dimension Center (VDC) jetzt seine…

Der Nordatlantik verändert sich, aber die Zirkulation ist stabil

Neue Studie zeigt Kontrast zwischen Ozean-Eigenschaften und Strömungen. Im Zuge des Klimawandels verändern sich auch Eigenschaften des Nordatlantiks wie Sauerstoffgehalte, Temperaturen oder Salzgehalte – und zwar bis in große Tiefen….

By continuing to use the site, you agree to the use of cookies. more information

The cookie settings on this website are set to "allow cookies" to give you the best browsing experience possible. If you continue to use this website without changing your cookie settings or you click "Accept" below then you are consenting to this.

Close